durchblicker.at startet umfangreichsten Rechtschutz-Versicherungsvergleich Österreichs

Verfasst am 20.05.2011


Neues Vergleichsportal bringt mehr Sicherheit und Ersparnis für Verbraucher – Nicht nur Preise, sondern auch Versicherungsumfang im Vergleich

Das österreichische Fixkosten-Vergleichsportal durchblicker.at bietet Konsumenten ab sofort auch einen Sicherheitscheck für Rechtsschutzversicherungen an. Am Donnerstag hat die Verbraucher-Internetseite den aktuell umfangreichsten Vergleich von Rechtsschutzversicherungen am österreichischen Markt gestartet. Der Vergleichsrechner ist für Konsumenten kostenlos und anonym via Internet unter www.durchblicker.at abrufbar.

Ein Vergleich der Rechtsschutzversicherung kann bis zu 300 Euro sparen. Allerdings: „Anders als bei anderen Versicherungsvergleichen wie Kfz oder Haushalt geht es beim Rechtsschutz nicht alleine um den Preisvergleich sondern vor allem auch um den genauen Vergleich des Versicherungsumfangs. Billig ist hier nicht immer günstig und teuer nicht immer gut“, betont Reinhold Baudisch von durchblicker.at.

Ob bei Vertragsstreitigkeiten, im Arbeitsrecht oder anderen Lebenslagen: Gerichtsprozesse können einen oft schuldlos in hohe Kosten stürzen. Rechtsschutzversicherungen können dagegen Abhilfe bieten. Allerdings schützen die gängigen Versicherungen nicht automatisch bei jedem Rechtsstreit. Lücken bestehen vor allem bei Scheidungsprozessen, Immobilien-Angelegenheiten oder Streitigkeiten rund um riskante Wertpapiergeschäfte. Dagegen sind Verbraucher in anderen Bereichen wie im Kfz-Rechtsschutz mitunter mehrfach versichert. Verbraucherschützer der Arbeiterkammer und des VKI weisen deshalb immer wieder auf die Tücken der Rechtsschutzversicherungen hin.

Dem neuen Tarifvergleich wurde deshalb eine detaillierte Erhebung des tatsächlichen Bedarfs vorangestellt. „Entscheidend ist, dass der Konsument vorab genau definiert, für welche Lebensbereiche er sich eigentlich absichern möchte. Dadurch können Verbraucher oft auch noch deutlich mehr Geld sparen als durch den bloßen Preisvergleich der Anbieter“, erklärt Reinhold Baudisch. Wer kein Auto hat, braucht beispielsweise keinen Kfz-Rechtsschutz, PensionistInnen keinen Schutz im Arbeitsrecht, wer nichts zu erben hat keinen Familienrechtsschutz, usw. Außerdem sollten Verbraucher vorab prüfen, in welchen Bereichen sie sich etwa durch Clubmitgliedschaften oder Kreditkarten-Verträge bereits rechtsschutzversichert haben.

durchblicker.at wertet für seinen laufend neuen Vergleich die wichtigsten elf Anbieter aus. „Damit bieten wir Konsumenten auf unserer Seite den aktuell umfangreichsten Überblick über das derzeit verfügbare Angebot an“, so Baudisch. „Natürlich werden wir aber noch laufend weitere Anbieter aufnehmen.“

Über durchblicker.at

durchblicker.at erstellt seit 2010 aktuelle Tarif-Vergleiche für Konsumenten in Österreich. Das Unternehmen ist Partner der AK Oberösterreich und beschäftigt 10 Mitarbeiter.

Als erstes unabhängiges Internet-Portal für den Vergleich von Fixkosten sorgt durchblicker.at für Transparenz bei den Preisen, findet für den Konsumenten aus dem gesamten Angebot für seinen Bedarf den individuell günstigsten Anbieter und übernimmt für ihn auch die Formalitäten des Anbieterwechsels. Damit schafft durchblicker.at mehr Wettbewerb und bringt mit den neuen Möglichkeiten des Internets den österreichischen Markt in Schwung.

Das Vergleichsportal umfasst derzeit Marktvergleiche für Kfz-, Motorrad-, Haushalts- und Rechtsschutzversicherungen, sowie Preisvergleiche für Strom und Gas. Eine Ausdehnung des Vergleichsportals auf weitere Versicherungsprodukte und andere Fixkosten des täglichen Lebens ist in Arbeit. Weitere Informationen und Rechtsschutz-Versicherungsvergleich auf durchblicker.at.

Rückfragehinweis: Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel. 01-23060-3580
Email: r.baudisch@durchblicker.at



Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback