Zinsgleitklauseln

Bei Verträgen mit variabler Verzinsung ist jeweils exakt festgelegt, wann und nach welchen Regeln der Zinssatz jeweils angepasst wird. Meist gibt es in diesen Verträgen einen fixen Startzinssatz für die ersten 6-12 Monate. Danach findet erstmalig eine Zinsanpassung statt und in weiterer Folge 1 x jährlich. Dabei sind besonders Zinssatzunter- und -obergrenzen wichtig.

Im Bausparkassen Rechner auf durchblicker sehen Sie beim Vergleichsergebnis genau, welche Zinssätze und Bandbreiten der Vertrag vorsieht. Außerdem können Sie in den Details zu den einzelnen Tarifen die exakte Zinsgleitklausel nachlesen.

Weiterführende Informationen:


Bausparvergleich

Vergleichen und bis zu 40 Euro Online Bonus kassieren.


Feedback