Motorrad sichern leicht gemacht

Verfasst am 18.03.2014


Die Sonne scheint, die Straße ruft: Motorradfahrer können sich bereits jetzt freuen, denn die Saison startet endlich wieder.



Doch nicht nur die Fahrer selbst, auch Langfinger fiebern der häufigeren Verwendung von Roller, Motorrad und Co. entgegen. Denn obwohl sich Lenker häufig sicher fühlen, konzentrieren sich Diebesbanden gerne auf die leicht entwendbaren Zweiräder. Motorräder werden häufig als Ganzes gestohlen, in Folge werden die Fahrzeuge jedoch immer wieder auseinandergebaut und die Einzelteile finden dann den Weg auf den Schwarzmarkt.

Daher haben wir Tipps und Tricks gesammelt, worauf Sie bei der Sicherung Ihres Fahrzeugs achten sollten.

Richtig geschützt in wenigen Schritten

Um grundsätzlich einen Diebstahl zu verhindern gilt es, das Fahrzeug mehrfach abzusichern. Das serienmäßig vorhandene Lenkerschloss reicht in der Regel nicht aus, und kann in wenigen Minuten und ohne viel Aufwand geknackt werden.
Es empfiehlt sich daher, das Kfz mehrfach abzusichern: Am besten lassen Sie sich bereits bei der Anschaffung von einem Profi beraten, welche Sicherung zu Ihrem Fahrzeug passt. Denn ob Bremsscheibenschloss, Lenkgriffschloss oder Bügelschloss am effektivsten ist bzw. welches Schloss sich überhaupt erst eignet, hängt nicht zuletzt mit dem Motorradmodell zusammen. Sparen Sie nicht bei den Sicherungsmaßnahmen und wählen Sie hochwertige Produkte, am besten mit Prüfsiegel.
Vorsicht bei Panzerschlössern: diese dürfen an Ständer oder Lichtmasten angekettet werden, jedoch ist das Anhängen an eine Verkehrstafel verboten!

Zusätzliche Sicherheit durch den richtigen Abstellplatz

Nicht nur die Absicherung des Motorrads selbst sondern auch die richtige Wahl des Abstellplatzes hat Auswirkungen auf die Sicherheit Ihres Fahrzeugs.
Daher sollten Sie folgende Aspekte immer im Auge behalten: Sollten Sie das Kfz länger stehen lassen, wählen Sie bestenfalls eine Garage! Wählen Sie ansonsten gut beleuchtete Parkplätze. Daheim ist außerdem die Sicherheit im Garten oder direkt im Haus höher als direkt auf der Straße.
Sollten Sie als Gruppe unterwegs sein, empfiehlt es sich, die Motorräder gemeinsam abzusichern. Wenn Sie das Fahrzeug stehen lassen, vergessen Sie nicht, den Zündschlüssel abzuziehen und das Lenkerschloss zu blockieren. Außerdem sollten Sie niemals wichtige Papiere und Wertgegenstände im Koffer zurücklassen, auch wenn dieser verschließbar ist.

Passender Schutz auch durch die Versicherung

Zusätzlich zu diesen Punkten ist – auch im Falle eines Diebstahls – der perfekte Versicherungsschutz unabdingbar. Achtung jedoch bei der Wahl eines passenden Produktes: Obwohl viele Zweiradlenker der Meinung sind, ein Diebstahl wäre in der Haftpflichtversicherung gedeckt, so ist dies in der Regel nicht der Fall. Möchten Sie also auch vor einer möglichen Entwendung geschützt sein, ist eine Kaskoversicherung notwendig. In unserem Vergleichsrechner für Motorradversicherungen können Sie die verschiedenen Deckungen und damit verbundenen Kosten vergleichen, wobei Sie in den Tarifdetails nachlesen können, ob Diebstahl gedeckt ist oder nicht.
Neben dem Neuabschluss einer Versicherung können Sie hier auch gegebenenfalls auf ein günstigeres Produkt, ganz einfach und ohne Zusatzaufwand, wechseln.

Wenn Sie Ihr Motorrad also optimal schützen wollen, sollten Sie immer auf die Mehrfachsicherung des Fahrzeuges selbst und den Abstellplatz Acht geben. Um im Fall des Falles keinen finanziellen Schaden zu erleiden, ist letzten Endes eine Kaskoversicherung unabdingbar.

Foto: chantal cecchetti- Fotolia.com

Quellen:


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback