Kostenersatz

Es gibt für die Behandlung eines versicherten Tieres verschiedene Obergrenzen bei den tierärztlichen Heilungskosten, die von der Hundeversicherung gesetzt werden. Nur unter diesen Grenzen werden die Kosten seitens der Versicherung getragen. Die gedeckten Höchstbeträge variieren und sind immer abhängig von der Behandlungsart. In diesem Zusammenhang wird zwischen einfachen Behandlungen und operativen Eingriffen unterschieden. Die Obergrenze kann entweder pro Behandlung gelten, ein Jahreslimit darstellen oder eine Kombination aus beiden sein.

Weiterführende Informationen:



Feedback