Bankomatkarte

Eine Bankomatkarte zählt heutzutage – mit ganz wenigen Ausnahmen – zur Basisausstattung jedes Girokontos. Sie vereint meist mehrere Funktionen, die ehemals auf mehrere Karten aufgeteilt waren: Kundenkarte zur Bedienung von Automaten im Bankfoyer, Bankomatkarte zur Bargeldbehebung an öffentlichen Bankomaten bzw. Geldautomaten, sowie Maestro-Funktion (ehemals EC-Funktion) zur bargeldlosen Zahlung in Geschäften.

Bei vielen Banken ist die Bankomatkarte bereits im Konto-Paket inkludiert. Es kann jedoch vorkommen, dass für die Bankomatkarte eine einmalige oder laufende Gebühr verrechnet wird.

Im Girokonto-Vergleich auf durchblicker werden allfällige Gebühren für die Bankomatkarte in den Details angezeigt und in der Kostenberechnung automatisch berücksichtig.

Weiterführende Informationen:


Girokontovergleich

Tarife online vergleichen und bequem von zu Hause abschließen


Feedback