Sollzinsen / Dispozinsen

Girokonten mit einer Überziehungsmöglichkeit weisen stets einen sogenannten Sollzins, auch Dispozins genannt, aus. Das ist jener Zinssatz, der Ihnen im Falle einer Kontoüberziehung auf den Überziehungsbetrag verrechnet wird.

Sollzinsen beim Girokonto sind von Bank zu Bank teilweise stark unterschiedlich, weshalb sie bei der Auswahl des passenden Girokontos nicht außer Acht gelassen werden sollten – vor allem dann nicht, wenn Sie vorhaben, die Überziehungsmöglichkeit des Kontos gelegentlich in Anspruch zu nehmen. Generell gilt jedoch, dass ein chronisch überzogenes Girokonto zu den teuersten Formen der Finanzierung zählt. In einer solchen Situation sollten Sie unbedingt die Möglichkeit der Umschuldung mittels Privatkredit (Ratenkredit) prüfen.

Im Girokonten Vergleich auf durchblicker sehen Sie abhängig von Ihrem monatlichen Kontostand, wie viel Sollzinsen in Euro und sonstige Gebühren Sie jährlich bezahlen.

Weiterführende Informationen:


Girokontovergleich

Tarife online vergleichen und bequem von zu Hause abschließen


Feedback