Wenignutzer

Typische Beispiele für Wenignutzer sind Personengruppen wie Studenten, die ihre monatlichen Kosten auf einmal abgezogen bekommen und kaum Abonnements oder andere monatlich zu bezahlende Leistungen beziehen. Da Wenignutzer meist nur eine kleinere Anzahl an Transaktionen durchführen, sind diese oft bereits in Form von Paketen im Konto inkludiert.

Bei manchen Banken gibt es Konten mit günstigen Kontoführungsgebühren, bei denen Transaktionen dann einzeln abgerechnet werden. Bei Wenignutzern können sich diese unter Umständen auszahlen.

Um dabei die richtige Auswahl zu treffen, hilft Ihnen der Girokonten Vergleich auf durchblicker weiter. Sie finden dort voreingestellte Nutzerprofile, die bereits typische Transaktionshäufigkeiten hinterlegt haben. Damit erfahren Sie einfach, welche Variante für Sie die günstigere ist. Als Richtwert für Wenignutzer verwenden wir ca. 14 Transaktionen pro Monat.

Weiterführende Informationen:


Girokontovergleich

Tarife online vergleichen und bequem von zu Hause abschließen


Feedback