Vertragslaufzeit

Bei den meisten Lebensversicherungen können Sie die Laufzeit innerhalb bestimmter Grenzen frei wählen. Die Mindestlaufzeiten betragen dabei meist nur wenige Jahre. Die Höchstlaufzeiten sind unterschiedlich geregelt.

Einige Versicherungen haben Limits bei den Laufzeiten von 25 oder 30 Jahren, andere haben keine derartige Grenze. Daneben gibt es meist zusätzlich ein „Höchstendalter“. Das ist jenes Alter, welches zum Ende der Laufzeit maximal erreicht sein darf. Es beträgt häufig 75 Jahre.

Wenn Sie sich Gedanken über die Versicherungsdauer machen, beachten Sie bitte folgendes: es ist in den meisten Fällen günstiger von vornherein eine längere Versicherungsdauer zu vereinbaren. Zwei Verträge hintereinander sind häufig teurer, da Sie beim zweiten Vertrag aufgrund des dann höheren Lebensalters in eine höhere Prämienstufe fallen. Sie können im durchblicker Lebensversicherungsrechner die Laufzeiten variieren und dann vergleichen, wie sich die Laufzeit auf die Prämie auswirkt.

Die Laufzeit sollte jeweils an den Zweck der Absicherung angepasst sein. Wenn Sie zum Beispiel die Versorgung und Ausbildung Ihrer minderjährigen Kinder absichern möchten, sollten Sie die Laufzeit bis zu jenem Zeitpunkt wählen, zu dem Sie davon ausgehen können, dass Ihre Kinder auf eigenen Beinen stehen.

Weiterführende Informationen:


Lebensversicherungsvergleich

Online Prämien-Check hilft Prämien zu sparen. Jetzt vergleichen.


Feedback