durchblicker.at: Online-Vertragsabschlüsse boomen – durchblicker.at will Österreich 2016 35 Mio. Euro ersparen

Verfasst am 02.03.2016


Knapp 5 Mio. Vergleiche in 2015 - Vergleichsportal startet 2016 mit Kundenbewertungen


Wien, am 2. März 2016 – Die Österreicherinnen und Österreich recherchieren immer mehr online und verlieren zunehmend die Scheu vor dem Abschluss von Verträgen via Internet. Auf dem größten österreichischen Tarifvergleichsportal durchblicker.at haben Österreichs Haushalte 2015 rund 4,84 Millionen Angebotsvergleiche für Versicherungen, Finanzen, Strom/Gas und Mobilfunk eingeholt, um 42 Prozent mehr als im Jahr davor.

Die stärksten Zuwächse verzeichnete durchblicker.at beim Handy-Tarif-Vergleich. Der Ende 2014 gestartete Mobilfunk-Rechner wurde im ersten Jahr bereits 350.000 Mal genutzt. Bereits 60% der Autokäufer nutzen durchblicker.at für den Vergleich der Kfz-Versicherung. Im Bereich Strom & Gas wird bereits jeder vierte Haushaltsvertrag auf der Online-Wechselplattform von durchblicker.at abgeschlossen.

„Immer mehr Konsumenten vergleichen auf durchblicker.at und senken so ihre Fixkosten. 2015 haben sie damit gemeinsam rund 20 Mio. Euro gespart“, berichtete Geschäftsführer Reinhold Baudisch am Mittwoch in einem Pressegespräch. 2016 will durchblicker.at diese Summe weiter steigern. Baudisch: „Aktuell kann ein Haushalt bei seinen Fixkosten bis zu 1.850 Euro sparen. Insgesamt wollen wir den heimischen Haushalten heuer helfen, ihre Fixkosten um weitere 35 Mio. Euro zu reduzieren.“

Neue Wege geht durchblicker.at auch im Bereich Wohnraumfinanzierung. Baudisch: „Viele Konsumenten gehen aus Bequemlichkeit und Unkenntnis zur Hausbank und finanzieren dort zu teuer. Aufgrund der großen Summen und langen Laufzeiten haben aber gerade in diesem Bereich bereits kleine Konditionsverbesserungen große Auswirkungen auf die Gesamtbelastung. Wir bieten seit Dezember ein neues Service an, bei dem wir die beste Finanzierung für unseren Nutzer suchen und so helfen viel Geld zu sparen.“

Noch heuer plant durchblicker.at unter anderem in diesem Jahr die Einführung einer Kundenbewertungsmöglichkeit. „Erstmals werden die Konsumentinnen und Konsumenten auf unserer Plattform ihren Versicherer oder Energieanbieter bewerten können. Die aktuellen Bewertungen werden wir in unseren Vergleichsergebnissen anzeigen“, kündigte Baudisch an. Darüber hinaus liegt der Fokus im laufenden Jahr auf der weiteren Optimierung und dem Ausbau des Kundenservice.

Fünf Spar-Tipps für den Haushalt

1. Am meisten sparen können Haushalte bei ihren Fixkosten, wenn sie ihre Versicherungen durchleuchten. Alleine durch einen Wechsel der wichtigsten Versicherungsprodukte könne man bis zu 900 Euro im Jahr sparen, betont man bei durchblicker.at.

2. Stolze Summen fallen auch für die monatlichen Raten an, wenn man bei der Bank einen Wohnungs- oder Hauskredit aufgenommen hat. Im Vergleich zeigen sich über die Laufzeit aktuell Unterschiede bis zu 25.000 Euro, bei einem Finanzierungszeitraum von 30 Jahren sind das mehr als 800 Euro pro Jahr.

3. Lohnenswert ist seit dem Start einiger Online-Banken auch ein Blick auf die Konditionen für Sparbuch, Ratenkredit & Girokonto. Durch einfache Optimierungen können hier mitunter mehrere Hundert Euro herausgeholt werden.

4. Historisch hoch sind die Einsparungsmöglichkeiten derzeit bei Strom und Gas. Aktuell sind es bis zu 748 Euro, um fast die Hälfte mehr als im vergangenen Jahr.

5. Im Mobilfunk haben nach der ersten Euphorie über neue Diskont-Anbieter im vergangenen Jahr deutlich weniger Handy-Kunden ihren Mobilfunkvertrag gekündigt und sich nach einem neuen Anbieter umgesehen. Die Zahl der Vertragskündigungen sank im ersten Halbjahr um 15 Prozent auf durchschnittlich 64.000 Kündigungen pro Monat. Dabei ist das Einsparungspotenzial bei einem Vertragswechsel oder einem Umstieg auf Wertkarte nach wie vor beträchtlich.

Je nachdem, ob man einen Vertrag mit Handy sucht, ob man viel oder wenig surft und telefoniert, kann man bis zu 250 Euro sparen, wobei selbst Wenig-Nutzer ihr Mobilfunk-Budget um 133 Euro pro Jahr entlasten können. Und selbst wer bereits einen günstigen Vertrag besitzt, kann mit einem Wechsel für dasselbe Geld mittlerweile deutlich mehr Datenvolumen oder Übertragungsgeschwindigkeit herausholen.

Über durchblicker.at

durchblicker.at ist Österreichs unabhängiges Online-Tarifvergleichsportal. Aktuell bietet durchblicker.at 24 Tarifvergleiche für Versicherungen, Telekommunikation, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Kredite, Bauspar-, und Sparzinsen. Mit den bedienungsfreundlichen Vergleichsrechnern finden Konsumentinnen und Konsumenten in diesen Bereichen ohne Feilschen das beste Angebot, können einfach und schnell online abschließen und so bis zu 1.850 Euro jährlich sparen. Bei Bedarf bietet durchblicker.at kostenlose Beratung und unterstützt beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Aktuell beschäftigt das Start-up mit Sitz in Wien 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Partner von durchblicker.at sind der ARBÖ, Global 2000 und topprodukte.at, ein Service von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Weitere Informationen unter www.durchblicker.at

Rückfragehinweis:
Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel.: +43 1 3060900-221
Mobil: +43 699 17180604
Email: r.baudisch@durchblicker.at

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback