durchblicker.at: Versicherungen sind Männersache

Verfasst am 08.06.2017




Starke Geschlechterunterschiede bei Versicherungsabschlüssen: Großteil männlich dominiert – Nur Haustierversicherungen mehrheitlich in Frauenhand

Wien, am 07. Juni 2017 – Wenn am kommenden Sonntag Österreichs Vätern zu Ehren gefeiert wird, ist viel die Rede von Papa-Monaten, neuer Männlichkeit und modernen Vätern, denen Job und Familienleben gleichermaßen am Herzen liegen. Die klassische Rollenverteilung hält sich aber oft hartnäckig – wie eine Analyse von Versicherungsabschlüssen des österreichischen Vergleichsportals durchblicker.at zeigt: Versicherungen sind nach wie vor bei den meisten Produkten Männersache. Frauen hingegen kümmern sich vor allem um den Versicherungsschutz für die Vierbeiner.

„Rund zwei Drittel der Versicherungsprodukte werden von Männern abgeschlossen, nur rund ein Drittel von Frauen“, erklärt Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von Österreichs Vergleichsportal durchblicker.at. Für die Analyse hat durchblicker.at von 2011 bis 2017 sämtliche über die Plattform vermittelten Versicherungsabschlüsse in Hinblick auf Geschlechterunterschiede ausgewertet. „Die Zahlen zeigen, dass bei allen Versicherungen die Abschlüsse von Männern zum Teil deutlich überwiegen. Nur wenn es um die Versicherung von Haustieren geht, ist der Anteil von Frauen größer.“

Mobilität und Eigenheim fest in Männerhand – Frauen versichern Hunde und Katzen, Haushaltsversicherung fast ausgewogen Klassisch verteilen sich die Interessen laut Auswertung beim Thema Mobilität und Eigenheim. 81 Prozent der Motorräder, 67 Prozent der Autos und 66 Prozent der Fahrräder werden von Männern versichert. Auch bei der Eigenheimversicherung fällt der Geschlechter-Anteil mit 71 Prozent deutlich zugunsten der Männer aus.

Tiere sind hingegen Frauensache: „62 Prozent der Hunde und 53 Prozent der Katzen werden bei uns von Frauen versichert“, so Baudisch. „Das sind die einzigen beiden Bereiche, in denen Frauen bei uns mehr Versicherungen abschließen als Männer.“ Relativ ausgewogen sind ansonsten nur die Zahlen für Haushaltsversicherungen: 54 Prozent der Abschlüsse gehen hier auf Männer zurück, 46 Prozent auf Frauen.

Baudisch: „Die Zahlen sind eindeutig: Versicherungen sind nach wie vor überwiegend ein Männer-Thema.“ Für beide Geschlechter gilt jedoch, dass sich der Online-Versicherungsvergleich in jedem Fall lohnt – kostenlos und einfach kann man auf durchblicker.at online Versicherungen vergleichen, bequem abschließen und so das Haushaltsbudget nachhaltig entlasten.

Ein Online-Vergleich ist kostenlos und anonym abrufbar unter https://durchblicker.at/versicherung

Über durchblicker.at

durchblicker.at ist Österreichs unabhängiges Online-Tarifvergleichsportal. Aktuell bietet durchblicker.at 24 Tarifvergleiche für Versicherungen, Telekommunikation, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Kredite, Girokonten und Sparzinsen. Mit den bedienungsfreundlichen Vergleichsrechnern finden Konsumentinnen und Konsumenten in diesen Bereichen Top-Angebote ohne Feilschen, können einfach und schnell online abschließen und so bis zu 2.500 Euro jährlich sparen. Dazu bietet durchblicker.at kostenlose Beratung und unterstützt beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter.

Aktuell beschäftigt das Start-up mit Sitz in Wien 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Partner von durchblicker.at sind Global 2000 und topprodukte.at, ein Service von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Weitere Informationen unter www.durchblicker.at.

Rückfragehinweis:
Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel.: +43 1 3060900-221
Mobil: +43 699 17180604
Email: r.baudisch@durchblicker.at

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs3