Breitband-Internet

Breitband-Internet

Datengeschwindigkeit
Wo wohnen Sie? (optional)
  • Geschwindigkeit und PLZ eingeben
  • Angebote bequem online vergleichen
  • Schnellen Internet-Tarif finden
Jetzt vergleichen

Was ist Breitband-Internet?

Allgemein wird der Begriff „Breitband-Internet“ für schnelle Internetverbindungen verwendet, die sich vom mobilen Internet durch höhere Datenübertragungsraten und eine stabilere Verbindung abheben. Es gibt keine international gültige Mindestgeschwindigkeit für Breitband-Internet. Die österreichische Regulierungsbehörde RTR jedenfalls definiert einen Breitbandanschluss mit einer minimalen Download-Geschwindigkeit von mehr als 30 Mbit/s, welche bis 2020 erreicht werden soll. Damit orientiert sich die RTR an der Digitalen Agenda der EU-Kommission, die diese Geschwindigkeit flächendeckend in der EU umgesetzt sehen möchte.

Welche Arten von Breitband-Internet gibt es?

Bei Breitband-Internet wird hauptsächlich zwischen zwei Arten von Verbindungen unterschieden: Symmetrische und Asymmetrische Verbindungen. Welche Art der Verbindung mehr Sinn macht, hängt insbesondere davon ab, ob privater oder geschäftliche Internetnutzung vorliegt. In städtischen Regionen sind die Verbindungsgeschwindigkeiten von asymmetrischem Breitband-Internet übrigens nochmals um ein Vielfaches höher.

ADSL SDSL VSDSL
Asymmetric Digital Subscriber Liner Symmetric Digital Subscriber Liner Very High Speed Digital Subscriber Liner
Für Privatgebrauch Für Firmengebrauch Für Privat- und Firmengebrauch
Download schneller als Upload Download gleich schnell wie Upload (für Firmen relevant, wenn z.B. eigene Server betrieben werden) Download schneller als Upload
Geschwindigkeit bis zu 16 Mbit/s; bei ADSL 2+ bis zu 24 Mbit/s Geschwindigkeit bis zu 5 Mbit/s Geschwindigkeit: 25-50 Mbit/s; in urbanen Regionen über Glasfasernetz bis zu 250 Mbit/s

Wie kann Breitband-Internet empfangen werden?

Breitband-Internet lässt sich entweder über die Kabel-, Glasfaser- oder Telefonleitung, aber auch per Satellit, über die Hausantenne oder sogar die Stromleitung empfangen. Auch das Mobilfunknetz versorgt Tablets, Laptops und Smartphones mit schnellen Verbindungen.

Folgende Download-Geschwindigkeiten sollte Ihr Breitband-Internet-Tarif für den privaten Gebrauch erfüllen:

Geschwindigkeit
12 Mbit/s
16 Mbit/s
16 Mbit/s
50 Mbit/s

Netzausbau in Österreich über EU-Schnitt

2017 verfügten laut Statistik Austria und Eurostat 88% aller österreichischen Haushalte über einen Breitband-Internetanschluss. Feste Breitband-Verbindungen sind dabei in 71% aller Haushalte vertreten, während mobile Breitband-Verbindungen  – also beispielsweise über LTE-Router oder einen Internet-Stick am Laptop – in 63% der Haushalte eingerichtet sind.

Österreich liegt damit über dem EU-Durchschnitt von 85%, der Netzausbau ist in vielen Mitgliedsstaaten aber noch besser voran geschritten. In Deutschland und Dänemark beispielsweise beträgt der Breitband-Anteil 92%, Island wird mit einer Netzabdeckung von 96% beinahe komplett mit schnellem Internet versorgt.

Datengeschwindigkeit ist oft unterschiedlich

Der international agierende Serveranbieter Akamai hingegen reiht Österreich auf Platz 18, was die Qualität der über seine Geräte laufenden Breitband-Verbindungen in Europa angeht. Im ersten Quartal 2017 surften die Österreicher im Schnitt mit 14,1 Mbit/s. Das entspricht zwar nur einer Steigerung um 5% gegenüber dem Vorjahreswert von 13,3 Mbit/, die gemessenen durchschnittlichen Geschwindigkeitsspitzen liegen aber immerhin bei 63,1 Mbit/s. Die Durchsatzrate für mobile Breitband-Verbindungen liegt übrigens im Schnitt bei einer Geschwindigkeit von 13,5 Mbit/s.

Die mittlere Position im europäischen Ranking mag aber auch an der ungleichen Verteilung der Internet-Geschwindigkeit liegen. Während 92% der Anschlüsse schneller als 4 Mbit/s surfen konnten, kamen nur 46% über 10 Mbit/s und etwas mehr als ein Viertel aller Anschlüsse surfen mit mehr als 15 Mbit/s. Übrigens liegen Norwegen und Schweden mit 23.5 Mbit/s bzw. 22.5 Mbit/s Internet-Geschwindigkeit an der europäischen Spitze.

Flächendeckendes Breitband-Internet bis 2020?

Um den flächendeckenden Breitband-Zugang auszubauen und so nicht nur Privathaushalte, sondern auch den IKT (Informations- und Kommunikations-Technologie) -Sektor in Österreich zu fördern, hat das Infrastrukturministerium sich zum Ziel gesetzt, bis 2018 mindestens 70% der Haushalte in Ballungszentren mit schnellem Internet zu versorgen. Darüber hinaus ist geplant, bis 2020 flächendeckend „ultraschnelles“ Breitband-Internet bereitzustellen. Diese Ziele orientieren sich auch an der Digitalen Agenda der EU.

Dafür wurden auch spezielle Fördergelder – die sogenannte „Breitbandmilliarde“ – zur Verfügung, gestellt, die bis 2020 in den Ausbau des Netzes investiert werden sollen. Ende 2017 wurden 332 Millionen Euro an Fördermitteln an 1104 Gemeinden vergeben. Vor allem Niederösterreich und Oberösterreich profitieren mit 93,4 Millionen Euro bzw. 89,2 Millionen Euro von den Förderungen der Breitbandmilliarde.

Neben der Schließung von Lücken in der Breitbandversorgung wird auch die Verlegung von Leerrohren gefördert, durch die bei Bedarf ohne neuerlichen Grabungsaufwand Glasfaserkabel gelegt werden können. In Wien ist die Verlegung von glasfasergerechten Rohren übrigens seit 2017 in der Bauordnung verankert und für Sanierungen und Neubauten verpflichtend.

Zu guter Letzt noch ein Tipp: Wenn Sie wissen möchten, wie gut die Breitband-Verbindung in Ihrem Wohngebiet ausgebaut ist, lohnt es sich, einen Blick in den Breitbandatlas des Infrastrukturministeriums zu werfen.

Objektiv und unabhängig
Breiter Marktvergleich
Aussagekräftige Vergleichsergebnisse
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser & anonymer Service
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

So funktioniert's

  • Grundeinstellungen wählen

    Geschwindigkeit und Postleitzahl bestimmen und Vergleich starten.

  • Umfassender Vergleich

    Sehen Sie Tarife und Anbieter für Breitband-Internet auf einem Blick. Optionen wie Datenstick können Sie einfach dazu auswählen!

  • Tarif kaufen

    Sie haben Ihren passenden Tarif für schnelles Breitband-Internet gefunden? Der ausgewählte Anbieter ist nur einen Klick entfernt!

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen gerne.

01 / 30 60 900

01 / 30 60 900 - 9

Ratgeber

Feedback
Jobs9