Bitte aktivieren Sie Javascript!

01 / 30 60 900

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Breitband-Internet

Anbieter für schnelles Internet im breiten Online-Vergleich
Speed30 Mbit/s

1

50

100

150

200

250

300

Jetzt vergleichen
  • Geschwindigkeit und PLZ eingeben
  • Angebote bequem online vergleichen
  • Schnellen Internet-Tarif finden
  • Geschwindigkeit und PLZ eingeben
  • Angebote bequem online vergleichen
  • Schnellen Internet-Tarif finden

So funktioniert's

Breitband Internet Tarife vergleichen

In 3 Schritten zu schnellem Breitband-Internet kommen!
  • Speed wählen

    Geschwindigkeit und Postleitzahl bestimmen und Vergleich starten.
  • Umfassender Vergleich

    Sehen Sie Tarife und Anbieter für Breitband-Internet auf einem Blick. Optionen wie Datenstick können Sie einfach dazu auswählen!
  • Tarif kaufen

    Sie haben Ihren passenden Tarif für schnelles Breitband-Internet gefunden? Der ausgewählte Anbieter ist nur einen Klick entfernt!

Einfach erklärt

Was ist Breitband-Internet?

Allgemein wird der Begriff Breitband-Internet für schnelle Internetverbindungen verwendet, die sich vom mobilen Internet durch höhere Datenübertragungsraten und eine stabilere Verbindung abheben. Es gibt keine international gültige Mindestgeschwindigkeit für Breitband-Internet. Die österreichische Regulierungsbehörde RTR jedenfalls definiert einen Breitbandanschluss mit einer minimalen Download-Geschwindigkeit von mehr als 30 Mbit/s, welche bis 2020 erreicht werden soll. Damit orientiert sich die RTR an der Digitalen Agenda der EU-Kommission, die diese Geschwindigkeit flächendeckend in der EU umgesetzt sehen möchte.

Welche Arten von Breitband-Internet gibt es?

Bei Breitband-Internet wird hauptsächlich zwischen zwei Arten von Verbindungen unterschieden: Symmetrische und Asymmetrische Verbindungen. Welche Art der Verbindung mehr Sinn macht, hängt insbesondere davon ab, ob private oder geschäftliche Internetnutzung vorliegt. In städtischen Regionen sind die Verbindungsgeschwindigkeiten von asymmetrischem Breitband-Internet übrigens nochmals um ein Vielfaches höher.

ADSL
SDSL
VSDSL
Asymmetric Digital Subscriber Liner
Symmetric Digital Subscriber Liner
Very High Speed Digital Subscriber Liner
Für Privatgebrauch
Für Firmengebrauch
Für Privat- und Firmengebrauch
Download schneller als Upload
Download gleich schnell wie Upload (für Firmen relevant, wenn z.B. eigene Server betrieben werden)
Download schneller als Upload
Geschwindigkeit bis zu 16 Mbit/s; bei ADSL 2+ bis zu 24 Mbit/s
Geschwindigkeit bis zu 5 Mbit/s
Geschwindigkeit: 25-50 Mbit/s; in urbanen Regionen über Glasfasernetz bis zu 1.000 Mbit/s

Wie kann Breitband-Internet empfangen werden?

Breitband-Internet lässt sich entweder über die Kabel-, Glasfaser- oder Telefonleitung, aber auch per Satellit, über die Hausantenne oder sogar die Stromleitung empfangen. Auch das Mobilfunknetz versorgt Tablets, Laptops und Smartphones mit schnellen Verbindungen.

Folgende Download-Geschwindigkeiten sollte Ihr Breitband-Internet-Tarif für den privaten Gebrauch erfüllen:

Geschwindigkeit
Internet Surfen
12 Mbit/s
Streamen
16 Mbit/s
Online-Spielen
16 Mbit/s
Mehrpersonenhaushalte
50 Mbit/s

Prüfen Sie Ihre aktuelle Internetgeschwindigkeit mit dem Speedtest:

Im EU Vergleich

Netzausbau in Österreich über EU-Schnitt

2019 verfügten laut Statistik Austria 90% aller österreichischen Haushalte über einen Breitband-Internetanschluss. Feste Breitband-Verbindungen sind dabei in 72% aller Haushalte vertreten, während mobile Breitband-Verbindungen  – also beispielsweise über LTE-Router oder einen Internet-Stick am Laptop – in 68% der Haushalte eingerichtet sind.

Österreich liegt damit über dem EU-Durchschnitt von 88%, der Netzausbau ist in vielen Mitgliedsstaaten aber noch besser voran geschritten. In Deutschland und Dänemark beispielsweise beträgt der Breitband-Anteil 95%, Island, die Niederlande und Schweden werden mit einer Netzabdeckung von 98% beinahe komplett mit schnellem Internet versorgt.

Datengeschwindigkeit ist oft unterschiedlich

Der britische Internetservice-Provider Cable.co.uk untersucht seit mehreren Jahren die weltweit unterschiedlichen Internetgeschwindigkeiten. Österreich wird in diesem Ranking für 2019 im weltweiten Breitband Vergleich auf Rang 40 positioniert. 2019 surften die Österreicherinnen und Österreicher im Schnitt mit 19,33 Mbit/s. Das entspricht einer Steigerung von 10% gegenüber dem Vorjahrswert von 17,51 Mbit/s und liegt deutlich über der globalen Download Geschwindigkeit von 11,03 Mbit/s.

Im EU-Ranking liegt Österreich hinsichtlich der Höhe der durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeit nur auf Position 21. An der Spitze des EU Rankings liegen Schweden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 55,18 Mbit/s und Dänemark mit 49,19 Mbit/s. Im Schnitt beträgt die Downloadgeschwindigkeit in den EU-Ländern rund 27,96 Mbit/s.

Flächendeckendes Breitband-Internet bis 2020?

Um den flächendeckenden Breitband-Zugang auszubauen und so nicht nur Privathaushalte, sondern auch den IKT (Informations- und Kommunikations-Technologie) -Sektor in Österreich zu fördern, hat das Infrastrukturministerium sich zum Ziel gesetzt, bis 2018 mindestens 70% der Haushalte in Ballungszentren mit schnellem Internet zu versorgen. Darüber hinaus ist geplant, dass im Jahr 2020 nahezu flächendeckend „ultraschnelles“ Breitband-Internet (>100 Mbit/s) für Österreichs Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden kann. Diese Ziele orientieren sich auch an der Digitalen Agenda der EU.

Dafür wurden auch spezielle Fördergelder – die sogenannte „Breitbandmilliarde“ – zur Verfügung, gestellt, die bis 2020 in den Ausbau des Netzes investiert werden sollen. Ende 2017 wurden 332 Millionen Euro an Fördermitteln an 1104 Gemeinden vergeben. Vor allem Niederösterreich und Oberösterreich profitieren mit 93,4 Millionen Euro bzw. 89,2 Millionen Euro von den Förderungen der Breitbandmilliarde.

Neben der Schließung von Lücken in der Breitbandversorgung wird auch die Verlegung von Leerrohren gefördert, durch die bei Bedarf ohne neuerlichen Grabungsaufwand Glasfaserkabel gelegt werden können. In Wien ist die Verlegung von glasfasergerechten Rohren übrigens seit 2017 in der Bauordnung verankert und für Sanierungen und Neubauten verpflichtend.

Zu guter Letzt noch ein Tipp: Wenn Sie wissen möchten, wie gut die Breitband-Verbindung in Ihrem Wohngebiet ausgebaut ist, lohnt es sich, einen Blick in den Breitbandatlas des Infrastrukturministeriums zu werfen.

durchblicker - Tipp

Testen Sie Ihre Internetgeschwindigkeit jetzt einfach mit dem durchblicker Speedtest. Innerhalb von wenigen Sekunden erhalten Sie Ihr aktuelles Ergebnis zu Download und Upload Geschwindigkeit. Ist Ihr aktueller Internettarif nicht schnell genug? Nutzen Sie den Speedtest als Orientierungshilfe, um die gewünschte Internetgeschwindigkeit zu definieren. 

Speedtest

Österreichs größtes Tarifvergleichsportal

Entdecken, vergleichen & durchblicken

Neuigkeiten im Blog

News zu neuen Tarifen & Internet

Mit 5 einfachen Tricks Fixkosten senken und sparen!
Fixkosten senken: Bei Internet, Handy und TV sparen
Mobilfunkanbieter schenken Extra-Daten zu Ostern
Schnelles Internet im Homeoffice? Mit diesen Tipps klappt’s!
Fixkosten senken und Geld sparen!
5G-Tarife: Alle Preise und Infos im Überblick
Geld sparen: Tipps für bis zu 2.650 Euro Ersparnis

Unser Ratgeber für mehr Durchblick

Tipps zu Internet & Anschluss

Transparenz für unsere Kunden

Wie wir arbeiten

Breiter Marktvergleich
Objektiv & unabhängig
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser Service & anonymer Vergleich
Aussagekräftige Vergleichs­ergebnisse
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?