Grundbucheintragung

Das Grundbuch ist ein öffentliches Verzeichnis sämtlicher Grundstücke in Österreich und wird von den Bezirksgerichten geführt. Im Grundbuch ist ersichtlich wer Eigentümer einer bestimmten Liegenschaft bzw. eines Teils (Wohnungseigentum, schlichtes Miteigentum) ist und welche Rechte, Pflichten und Belastungen vorhanden sind. In Österreich ist es üblich, dass bei einer Immobilienfinanzierung das finanzierende Institut eine Sicherstellung im Grundbuch vornimmt. Diese Sicherstellung kann in Form einer Hypothek oder eines Pfandrechtes erfolgen. Die Grundbucheintragungs-Kosten belaufen sich auf 1,2 % des eingetragenen Sicherheitsbetrags.

Weiterführende Informationen:


Immobilienfinanzierung

Insgesamt acht Kreditrechner unterstützen Sie bei der Finanzierungsentscheidung.


Feedback