KFZ-Versicherung: Fahranfänger sollten diese Tipps für eine günstige Versicherung kennen!

Verfasst am 12.07.2017


Endlich Führerschein geschafft und das erste Auto! Zeit um sich als Fahranfänger auf die Suche nach einer günstigen KFZ-Versicherung zu machen! Das kann sich aber leider als gar nicht so einfach erweisen, denn vor allem junge Fahranfänger werden aufgrund ihrer Unerfahrenheit und statistisch höheren Unfallquote riskanter eingestuft. Mit unseren Tipps können Sie trotzdem ganz einfach die hohen Versicherungsprämien senken!

Versicherung Fahranfänger

Rabatte bei Versicherern nutzen

In der Regel beginnt ein Neu-Einsteiger mit seinem Fahrzeug in der Bonus-Malus-Grundstufe 9. Somit muss er (ohne zusätzlich gewährte Rabatte und Risikozuschuss) 100% der Grundprämie seiner KFZ-Versicherung zahlen – also ungefähr doppelt so viel wie jemand, der bereits in Stufe 0 ist. Einige Versicherer bieten aber günstigere Prämien und sogar eine bessere Bonusstufe an, wenn bereits ein Fahrzeug im gleichen Haushalt beim jeweiligen Anbieter versichert ist. Möchten Sie diese Vergünstigung nutzen, wählen Sie einfach im Online-Vergleich für Autoversicherungen bei den Fahrzeugangaben die Auswahl "Ja" beim Punkt "Zweitwagen".

Versicherung Fahranfänger

Bonusstufe vom Familienmitglied übernehmen

Wenn man die Bonusstufe der Eltern, Großeltern oder anderen nahen Verwandten übernimmt, kann man einiges sparen. Sollte jemand aus der Familie sein Auto abmelden und Ihnen die Bonusstufen schenken wollen, ist dies bis zu zwölf Monate nach der Abmeldung möglich. Durch die Übernahme verhindern Sie, dass die nicht mehr gebrauchten Stufen verfallen und Sie bezahlen durch die günstigeren Bonusstufen wesentlich weniger! Haben Sie dazu Fragen oder möchten Sie eine Bonusstufe bei Ihrem Online-Versicherungsabschluss über durchblicker.at übernehmen? Dann sind unsere Versicherungsexperten gerne unter 01 / 30 60 900 oder service@durchblicker.at für Sie da!

Richtigen Versicherungsumfang wählen

Bedenken Sie den benötigten Umfang Ihrer Versicherung ausreichend: Da das erste Auto oft ein älterer Gebrauchtwagen ist, reicht hier meist eine KFZ-Haftpflichtversicherung. Diese deckt alle Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden an Dritte ab. Eine Teilkasko-Versicherung kann sich lohnen, wenn das Auto noch nicht zu alt und in einem guten Zustand ist.

Anbieter vergleichen und sparen

Für Fahranfänger gibt es einige Zuschläge bei den verschiedenen Anbietern für KFZ-Versicherungen. Hier verschiedene Angebote zu vergleichen und einen Tarif für die eigenen Bedürfnisse zu finden, macht sich also durchaus bezahlt! Durch die Wahl einer passenden Autoversicherung können Sie bis zu 700 Euro im Jahr sparen! Ganz bequem auf durchblicker.at/autoversicherung Anbieter online vergleichen, Versicherung abschließen und sparen! Foto: shutterstock.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs3