Bitte aktivieren Sie Javascript!

01 / 30 60 900 20

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Rechner Motorbezogene Versicherungs­steuer

Berechnen Sie einfach die Höhe der motorbezogenen Versicherungssteuer und finden Sie im online Rechner die passende Versicherung für Ihr Fahrzeug!

Was möchten Sie anmelden?

Motorbezogene Versicherungssteuer

Jährlich74,40 €
Halbjährlich39,43 €
Vierteljährlich20,09 €
Monatlich6,82 €
  • Neue vs. alte Berechnungsmethode
  • Versicherungssteuer bei Neuzulassung
  • Befreiungen im Blick
  • Neue vs. alte Berechnungsmethode
  • Versicherungssteuer bei Neuzulassung
  • Befreiungen im Blick

Neuerungen bei den Kfz-Steuern in Österreich

Im Jahr 2020 gibt es zwei wichtige Änderungen, die sich auf die Steuern beim Autokauf auswirken. Sowohl bei der Berechnung der NoVA als auch bei der Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer (mVst) fallen die CO2-Emissionswerte nun bzw. zukünftig stärker ins Gewicht:

  • Änderung ab 1. Jänner 2020: die Berechnung der NoVA wurde neu gestaltet und die Emissionswerte für PKWs werden nun nach dem WLTP-Messverfahren berechnet, jene für Motorrad nach dem WMTC-Verfahren. Das bedeutet auch, dass nun beim Motorrad bei der Normverbrauchsabgabe nicht mehr nur der Hubraum ausschlaggebend ist, sondern auch die CO2-Emissionen.

  • Änderung ab 1. Oktober 2020: die motorbezogene Versicherungssteuer wird für Fahrzeuge, die nach September 2020 erstmalig zugelassen werden, nun auch unter Berücksichtigung der CO2-Emissionen berechnet. Das bedeutet für PKWs, dass zusätzlich zur Leistung (kW) des Verbrennungsmotors auch die CO2-Emissionen zur Berechnung dieser Kfz-Steuer herangezogen werden. Auch für Motorräder werden mit dieser Änderung zusätzlich zum Hubraum die CO2-Emissionen in die Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer aufgenommen.

Kfz Steuer Österreich – wichtig zu wissen:

  • Die Motorsteuer ist grundsätzlich für alle Kraftfahrzeuge zu entrichten – egal ob Motorrad, Auto oder LKW.

  • Für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen wird die Steuer von der Versicherung eingehoben. Ihr Versicherer leitet die Steuer dann an den Fiskus weiter.

  • Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen muss die Steuer direkt an das Finanzamt entrichtet werden.

  • Bei PKWs hängt die Steuer von der Motorleistung ab und bei Motorrädern vom Hubraum. Mit der neuen Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer werden nun zusätzlich sowohl bei PKW als auch bei Motorrad die CO2-Emissionen berücksichtigt. Die neue Berechnung ist für Fahrzeuge anzuwenden, die nach dem 30. September 2020 erstmalig in Österreich zugelassen werden.

Kfz Steuer Befreiungen

Obwohl die sogenannte „KFZ-Steuer“ einen wesentlichen Anteil der Versicherungsprämie ausmacht, wird die Zahlung vom Fahrzeugbesitzer nicht wahrgenommen, da die Steuer im Rahmen der gesetzlich verpflichtenden Haftpflichtversicherung eingehoben wird.

Hier sehen Sie auf einen Blick welche Fahrzeuge von der motorbezogenen Versicherungssteuer befreit sind:

  • Fahrzeuge für Personen mit Körperbehinderung

  • Elektroautos: Da die Steuer nur für Verbrennungsmotoren gilt, sind Elektroautos steuerbefreit. Für Hybridmotoren und Range-Extender ist lediglich die Leistung des Verbrennungsmotors relevant.

  • Mopeds und Mofas bis zu 100 ccm: Für Motorräder ist die KFZ-Steuer erst ab einem Hubraum von 101 ccm anwendbar. Mit der Berechnungsmethode für Neuzulassungen bis zum 30. September 2020 entfallen pro Kubikzentimeter 0,30 Euro pro Jahr und etwaige Unterjährigkeitszuschläge bei monatlicher, quartalsweiser und halbjährlicher Zahlung.

  • Omnibusse und Fahrzeuge, die vorwiegend als Mietwagen oder Taxi verwendet werden

durchblicker - Tipp

Sie haben es satt Jahr für Jahr mehr zahlen zu müssen?

Viele Konsumentinnen und Konsumenten wissen nicht, wie hoch das Einsparpotenzial bei der Autoversicherung ist. Vergleichen Sie Versicherungen und schließen Sie direkt online beim gewünschten Anbieter ab. Im letzten Jahr sparten sich durchblicker Kundinnen und Kunden so im Schnitt rund 170 Euro – je nach Versicherungsumfang, Modell, Versicherer, etc. ist eine Ersparnis von bis zu 700 Euro bei der Autoversicherung möglich!

Kfz-Versicherung vergleichen

Berechnung für Neuzulassungen bis 30.09.2020

Nachdem die motorbezogene Versicherungssteuer bei den Kosten eines KFZ eine sehr große Rolle spielt, ist es ratsam schon vor der Anschaffung zu wissen, wie hoch hier die Belastung durch die Steuer sein wird. Bisher galt als einfache Grundregel gilt: je mehr Kilowatt das Fahrzeug hat, desto teurer wird es. Mit der neuen Berechnungsmethode ab 1. Oktober 2020 sind zusätzlich zu den PS auch die CO2-Emissionen zu beachten. Auch der Unterjährigkeitszuschlag fällt mit der neuen Berechnungsmethode der motorbezogenen Versicherungssteuer weg.

In der folgenden Tabelle sehen Sie, wie sich die Steuer bei unterjähriger Zahlweise bei Neuzulassungen bis 30.09.2020 erhöht:

Jährlich
Halb­jährlich
Viertel­jährlich
Monatlich
Zuschlag
-
6%
8%
10%
66 PS
186 €
197 €
201 €
205 €
110 PS
424 €
449 €
458 €
466 €
140 PS
594 €
630 €
642 €
653 €

Wählt man eine jährliche Zahlung der Versicherungsprämie, entfällt der Unterjährigkeitszuschlag und die Steuerbelastung verringert sich um bis zu 10%. Die Ersparnis macht bei einem Auto mit 140 PS bereits 59 Euro pro Jahr aus!
Rufen Sie einfach an. Unsere Experten helfen Ihnen gerne beim Sparen.

Berechnung motorbezogene Versicherungssteuer

Motorbezogene Versicherungssteuer selbst berechnen:

Die Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer für Kraftfahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen maximal zulässigem Gesamtgewicht mittels der Berechnungsmethode bis 30.09.2020 ist relativ einfach. Die Staffelung der KFZ-Steuer ist wie folgt ausgestaltet:

Kosten pro Kilowatt (in Euro)
1-24 Kilowatt
0 Euro
25-90 Kilowatt (66 kW)
0,62 Euro
91-110 Kilowatt (20 kW)
0,66 Euro
111+ Kilowatt
0,75 Euro

Als Ergebnis erhalten Sie die monatliche Steuerbelastung bei jährlicher Zahlung. Bei unterjähriger Zahlung müssen Sie noch 6% bei halbjährlicher, 8% bei quartalsweiser oder 10% bei monatlicher Zahlweise hinzurechnen. Bei Krafträdern rechnen Sie pro Kubikzentimeter Hubraum 0,025 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlweise. 

Hinweis: Diese Berechnung gilt nur für Neuzulassungen bis 30. September 2020.

Österreichs größtes Tarifvergleichsportal

Entdecken, vergleichen & durchblicken

Neuigkeiten im Blog

News zur Kfz-Versicherung

Neue Kfz Steuer: Das sollten Sie als AutofahrerIn jetzt wissen!
Motorrad anmelden: Neue Kfz Steuer ab 1. Oktober 2020
Unwetterschaden am Auto: Wann zahlt die Versicherung bei Sturm, Hagel und Co.?
Mopedführerschein: Preisvergleich spart bis zu 140 Euro
Auto Pickerl 2020: Kosten vergleichen und sparen
Mit 5 einfachen Tricks Fixkosten senken und sparen!
Fixkosten senken: Bei Auto, Motorrad und Moped sparen

Unser Ratgeber für mehr Durchblick

Tipps zur Auto­versicherung

Transparenz für unsere Kunden

Wie wir arbeiten

Breiter Marktvergleich
Objektiv & unabhängig
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser Service & anonymer Vergleich
Aussagekräftige Vergleichs­ergebnisse
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?