Bindungsfristen

Die Bindungsfrist bestimmt in großem Maß die Höhe der Verzinsung. Je länger man gewillt ist, sein Geld zu binden, desto mehr Zinsen erhält man. Man sollte sich allerdings sehr sicher sein, dass man die Bindungsfrist auch einhalten kann und den Anlagebetrag für diesen Zeitraum nicht benötigt. Denn sollte man das Sparprodukt doch vorzeitig auflösen, wird die Verzinsung meist rückwirkend auf einen sehr niedrigen Wert gesenkt. Im Falle einer vorzeitigen Auflösung wären täglich fällige Sparkonten (also ganz ohne Bindung) in aller Regel deutlich besser gewesen.

Sollte man ein Sparprodukt mit Bindungsfrist abschließen, bedeutet das nicht, dass man ein solches Sparkonto nicht vorzeitig auflösen kann. Kündigen kann man immer, sofern keine Kündigungsfrist vereinbart wurde. Ansonsten gilt es, zusätzlich noch den Ablauf der Kündigungsfrist abzuwarten.

Im Zinsvergleich auf durchblicker.at sehen Sie mit welchen Vorteilen eine längere Bindung bei Sparprodukten einhergeht.

Weiterführende Informationen:


Sparzinsenvergleich

Zinsen online vergleichen und bequem von zu Hause Sparangebot abschließen


Feedback