Bewertung von dauerhafter Invalidität

Um den Grad der bleibenden Invalidität in Folge eines Unfalls möglichst objektiv feststellen zu können, ordnen die Versicherer den jeweiligen Körperteilen, den Sinnen und einigen Organen Werte zu, die das Maß an der gesamten körperlichen Einschränkung repräsentieren. Diese Werte werden in Prozentsätzen angegeben. Dabei entsprechen 100% einer vollständigen Invalidität. Beispiele für eine mit 100% bemessene Einschränkung sind die vollständige Erblindung oder eine Querschnittslähmung in Folge eines Unfallereignisses. Die Summe der Einschränkungen ist auf den Wert der vollständigen Invalidität, also 100%, begrenzt, das heißt auch bei mehreren unterschiedlichen Einschränkungen kann dieser Wert die 100% nicht überschreiten.

Zu beachten ist, dass die vollständig Wiederherstellung der Gesundheit nach einer unfallbedingten Verletzung zu keinem Leistungsanspruch auf einen Einmalbetrag führt.

Als Basis der Vergleichsberechnung im Rechner Unfallversicherung auf durchblicker legen Sie fest, welchen Geldbetrag Sie bei vollständiger Invalidität bekommen möchten.

Weiterführende Informationen:


Unfallversicherungsvergleich

Tarife online vergleichen und bequem von zu Hause abschließen


Feedback