Bitte aktivieren Sie Javascript!

01 / 30 60 900 20

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Handy­versicherung - ja oder nein?

Wann macht eine Handyversicherung Sinn und wann ist eher davon abzuraten:
  • Der häufigste Schaden beim Handy ist der Verlust durch Diebstahl, gefolgt von Bruch- und Wasserschäden.
  • Die Diebstahlversicherung für Handy wird oft als Zusatzversicherung zur Handyversicherung angeboten.
  • Eine Handyversicherung kann sich vor allem bei neuen und hochpreisigen Smartphones bezahlt machen.
Branchensieger mobilfunk
mehr erfahren

Im Überblick

Wozu ist eine Handy­versicherung gut?

Smartphones sind oft ein teures Gut, das man gerne gegen Gefahren und Schäden versichern möchte, um sich so selbst gegen einen möglichen, finanziellen Nachteil abzusichern. Daher kann eine Handyversicherung Versicherungsschutz bei

  • Reparaturkosten fürs Smartphone

  • Totalschaden des Smartphones

  • Diebstahl des Smartphones

bieten. Meist können die gewünschten Versicherungsbausteine bei der Handyversicherung ausgewählt und weitere Zusatzoptionen – wie zum Beispiel die Diebstahlversicherung – vereinbart werden.

Versicherungs­umfang bei der Handy­versicherung

Wie bei jeder Versicherung gilt auch bei der Handyversicherung: werfen Sie immer einen Blick auf die Details beim Versicherungsschutz. Oft sind die Versicherungsleistungen großzügig formuliert und im Kleingedruckten finden sich dann diverse Ausschlussgründe für die Versicherungsleistung.

Grundsätzlich deckt eine Handyversicherung folgende Schäden:

Sturz- oder Glasbruchschäden
Ihr Smartphone fällt hinunter und das Display springt. Eine Displayreparatur ist oft besonders teuer, vor allem bei Smartphones aus den höheren Preisklassen.
Wasserschäden
Ihr Smartphone fällt in die Toilette oder in das Waschbecken. Achten Sie bei der Versicherung darauf, ob auch der Fall des Smartphones in den Pool, in den See, ins Meer, etc. gedeckt ist.
Kurzschluss oder Überspannungsschäden
Ihr Smartphone erleidet durch Überspannung während des Aufladens einen Schaden.
Fremdschäden / Vandalismus
Ihr Smartphone wird mutwillig von einer fremden Person beschädigt.
Diebstahl
Ihr Smartphone wird Ihnen aus der Tasche gestohlen. Auch hier gilt es, die Versicherungsdetails genau zu prüfen, wann ein Diebstahl auch tatsächlich als Diebstahl gewertet wird.
Bedienungsfehler
Wird diese Deckungsoption bei der Versicherung angeboten, gilt wiederum genau zu prüfen, was unter Bedienfehler lt. Versicherungspolizze fällt.

Diese Schäden sind in der Regel versichert

Diese Schäden können mitversichert werden

Versicherung ist nicht gleich Versicherung:

Wie bei jeder Sachversicherung sollten Sie auch bei den unterschiedlichen Handyversicherungen vor allem auf die folgenden Punkte achten:

  • Ist ein Selbstbehalt festgelegt und wenn ja, wie hoch ist dieser

  • Sind Wartezeiten vertraglich festgelegt

  • Wie lange ist die Vertragsbindung und wie sieht es mit der Kündigungsfrist aus

  • Welche Ausschlussgründe aus der Versicherungsleistung sind definiert

  • Welche Deckungen fallen unter Zusatzleistungen, die Sie extra bezahlen müssten

Gut zu wissen

Was kostet eine Handy­versicherung?

Die Kosten einer Handy Versicherung werden auch von der Preisklasse, in dem das Smartphone liegt, beeinflusst. Daher ist es weniger wichtig, ob Sie ein Handy von der Marke Samsung, Huawei, HTC, Nokia, LG, Sony oder ein iPhone von Apple versichern möchten – relevant ist im Endeffekt der Kaufpreis des Handys. Behalten Sie daher in jedem Fall die Rechnung Ihres Handys auf, um im Schadensfall der Versicherung einen entsprechenden Nachweis vorlegen zu können.

Tipp: auch gebrauchte Handys können versichert werden. Möchten Sie ein gebrauchtes Handy kaufen, dann versuchen Sie wenn möglich auch die Rechnung für das Smartphone vom Käufer zu bekommen.

Preisklasse
ohne Diebstahl­versicherung
mit Diebstahl­versicherung
< 250 €
35 -77 €
40 - 95 €
251 - 500 €
50 - 96 €
60 - 131 €
501 - 750 €
65 - 107 €
85 - 131 €
> 750 €
75 - 132 €
95 - 167 €

Die Tabelle zeigt die zu erwartenden, jährlichen Kosten für eine Handyversicherung von unabhängigen Versicherungsanbietern. Die Preise Schwanken je nach Anbieter, Selbstbehalt, Vertragslaufzeit und Versicherungsdetails wie Wartefristen oder Zusatzangebote.

Telekom-Anbieter wie Magenta, A1, Drei, etc. bieten meist auch Handyversicherungen an. Oftmals sind die Angebote der unabhängigen Versicherungsanbieter aber preislich attraktiver. Daher lohnt sich der Versicherungsvergleich, bevor Sie sich für ein Angebot Ihres Handy-Anbieters entscheiden.

Wann ist eine Handy Versicherung sinnvoll?

Ein teures Smartphone kann durchaus eine kleine Investition darstellen, die man finanziell gerne absichern möchte. Am besten beantworten Sie für sich folgende Fragen, um herauszufinden, ob eine Handyversicherung für Sie sinnvoll ist.

Handyversicherung das spricht dafür

Können Sie diese Fragen mit „ja“ beantworten, dann spricht das für eine Handyversicherung:

  • Haben Sie ein teures Smartphone erworben?

  • Handelt es sich um ein neues Smartphone?

  • Liegen die Kosten für eine Handyversicherung deutlich unter dem Wert des Handys?

  • Wie sind Ihre bisherigen Erfahrungen im Umgang mit Handys – haben Sie schon öfters unabsichtlich Ihr Handy fallen gelassen?

  • Sind Sie oft in einem Umfeld unterwegs, wo Ihr Handy leicht gestohlen werden könnte? (zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Reisen, etc.)

Handyversicherung das spricht dagegen

Können Sie diese Fragen mit „ja“ beantworten, dann spricht das eher gegen eine Handyversicherung:

  • Haben Sie ein kostengünstiges oder eventuell gebrauchtes Smartphone erworben?

  • Haben Sie eine Haushaltsversicherung, die vielleicht schon einen Schutz für Ihr Handy inkludiert?

  • Sind Sie sorgsam im Umgang mit Ihrem Smartphone, verwenden Sie zum Beispiel Handyschutzfolien oder eine Handyhülle?

  • Verstauen Sie Ihr Handy immer sorgfältig in verschlossenen Taschen, wenn Sie unterwegs sind und lassen so Handydieben keine Chance?

  • Sind die Kosten für eine Handyversicherung annähernd so hoch wie die Anschaffungskosten für Ihr Smartphone?

Wissenswertes zur Handyversicherung

Häufige Fragen

  • Was tun, wenn mein Handy gestohlen wurde?

    Unabhängig davon, ob Sie eine Handyversicherung haben oder nicht, unternehmen Sie im Diebstahlsfall folgende Schritte:

    1. Lassen Sie Ihre SIM-Karte von Ihrem Anbieter sperren
    2. Machen Sie eine Diebstahlsanzeige bei der Polizei

    Haben Sie eine Diebstahlversicherung, dann setzen Sie sich so schnell wie möglich mit Ihrer Versicherung in Verbindung, um die weiteren Schritte abzuklären.

  • Wieviel kostet die Handyversicherung?

    Je nach Versicherungsumfang und Preisklasse des Smartphones können die Versicherungskosten variieren. Ohne Diebstahlversicherung können die Kosten für ein Smartphone in der Preisklasse 500-750 Euro bei rund 65 bis 110 Euro liegen. Selbstbehalt, Wartefristen, Anbieter, etc. beeinflussen natürlich die finalen Versicherungskosten. Erfahren Sie mehr, wie viel die Handyversicherung für Smartphones in anderen Preisklassen kostet

  • Gilt die Handyversicherung auch im Urlaub?

    Bei den meisten Handyversicherungen ist der Versicherungsschutz weltweit gegeben, daher gilt die Handyversicherung auch bei Reisen außerhalb von Österreich. Prüfen Sie zur Sicherheit, ob bei der Versicherung bei örtlicher Geltungsbereich „weltweit“ angegeben wird.

  • Was sind die häufigsten Handyschäden?

    Mit immer teureren Smartphones steigt auch die Zahl der Diebstähle. Vor allem nach Weihnachten, wo viele ein neues Handy geschenkt bekommen, steigt die Zahl der gemeldeten Handydiebstähle meist an. Auch der lockere Umgang mit Handys in öffentlichen Verkehrsmitteln, zum Beispiel – das Einstecken in der Hosentasche – kann schnell in einem unerfreulichen Verlust enden. Sturz- und Wasserschäden treten ebenfalls sehr häufig auf.

  • Zahlt die Versicherung bei der Handyreparatur alles?

    Ist ein Selbstbehalt bei der Handyversicherung definiert, dann bezahlt die Versicherung nur jene Reparaturkosten, die über den Selbstbehalt hinausgehen. Auch der Nachweis wo die Reparatur erfolgt, ist für die Versicherungsleistung wichtig: wird das Handy bei einem nicht autorisierten Händler repariert, kann die Versicherung Ihre Leistung verweigern.

  • Mein Handy wurde gestohlen, was zahlt die Versicherung?

    In den meisten Fällen wird die Handyversicherung nur den Zeitwert im Diebstahlsfall ersetzen. Das bedeutet, dass die Versicherung nur so viel bezahlt, wie das Handy zum Diebstahlzeitpunkt noch wert war – es wird also ein Wertverlust des Handys miteinberechnet.

  • Wann zahlt sich eine Handyversicherung aus?

    Oft rechnet sich eine Handyversicherung nur bei teureren Neugeräten. Nehmen Sie an, Sie kaufen ein Handy für 150 Euro und schließen eine Handyversicherung für ein Jahr zu einem Preis von 70 Euro ab. Nach 10 Monaten erleidet Ihr Handy einen Totalschaden, der Zeitwert für Ihr Handy ist zu diesem Zeitpunkt schon deutlich niedriger als bei der Anschaffung – die Versicherung ersetzt Ihnen daher einen relativ geringen Betrag, wo eventuell auch noch ein Selbstbehalt einzuberechnen ist. Hat Ihr Smartphone aber nicht 150 sondern 850 Euro gekostet, dann kann sich die Versicherung im Schadensfall durchaus bezahlt machen.

Österreichs größtes Tarifvergleichsportal

Entdecken, vergleichen & durchblicken

Neuigkeiten im Blog

News zu Handy, Tarifen & Co

Günstige Handytarife für Kinder und Jugendliche: So finden Sie den passenden Tarif
Günstiger Handytarif: So sparen Sie aktuell bis zu 150 Euro!
Mit 5 einfachen Tricks Fixkosten senken und sparen!
Fernsehen über Internet: Einfach online fernsehen – auch kostenlos!
Fixkosten senken: Bei Internet, Handy und TV sparen
iPhone SE vorbestellbar: Die ersten Angebote von A1, Drei und Magenta im Überblick!
Mobilfunkanbieter schenken Extra-Daten zu Ostern

Transparenz für unsere Kunden

Wie wir arbeiten

Breiter Marktvergleich
Objektiv & unabhängig
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser Service & anonymer Vergleich
Aussagekräftige Vergleichs­ergebnisse
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?