Unfall-Taggeld

Das Unfall-Taggeld wird für jeden Tag der unfallbedingten Arbeitsunfähigkeit bezahlt. Dieser Baustein ist vor allem dann notwendig, wenn Sie eine besondere Absicherung Ihres Einkommens benötigen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie selbständig tätig oder abhängig von Schichtzulagen bzw. Trinkgeldern sind und über keine gesonderte Absicherung durch Krankentaggeld verfügen. Angestellte und Arbeiter erhalten im Rahmen von bis zu sechs Wochen der Arbeitsunfähigkeit über Ihren Dienstgeber die vollen Bezüge. Auch danach wird die Entgeltfortzahlung bis zu einem Jahr von der Krankenkasse in Form des Krankengeldes gewährleistet (in der Regel 60% des durchschnittlichen Monatsgehalts).

Um die Prämie für das Unfall-Taggeld zu verringern kann im Vergleichsrechner Unfallversicherung eine Karenzfrist von einer oder mehreren Wochen gewählt werden.

Weiterführende Informationen:


Unfallversicherungsvergleich

Tarife online vergleichen und bequem von zu Hause abschließen


Feedback