Neujahrsvorsatz: Mehr sparen

Verfasst am 03.01.2014


Nun ist es also wieder soweit. Ein altes Jahr ist um, ein neues hat begonnen. Zeit also, wieder einmal Neujahrsvorsätze zu formulieren.



Doch wir alle wissen, dass gute Ideen weniger Essen, mehr Bewegung und Sport oder aber mehr Zeit für die Familie oft schwer umzusetzen sind. Daher empfehlen wir einen zusätzlichen Vorsatz, der definitiv zu schaffen ist, nämlich, mehr zu sparen. Wie das genau funktionieren soll, können Sie im Folgenden herausfinden.

Sparen – aber wo?

Wir alle denken in der Regel, unser Haushaltsbudget sowieso so gut wie möglich unter Kontrolle zu haben. Tatsache ist jedoch, dass eigentlich jeder von uns noch die Möglichkeit hat, Geld zu sparen. Besonders zum Jahresbeginn kommt es nämlich zu Preisänderungen, beispielsweise bei Fixkosten wie Versicherungsprämien oder Energiekosten.
Daher empfiehlt es sich, diese Kosten am Anfang des Jahres zu überprüfen. Suchen Sie sich daher alle Fixausgaben, die Sie 2013 hatten heraus und notieren Sie sich diese. Dann werden Sie wahrscheinlich gleich auf den ersten Blick ein paar Möglichkeiten sehen, wo Sie einsparen können.

Geldfresser Versicherungsprämie

Vierteljährlich 100 Euro für die Eigenheimversicherung, im Jahr 800 Euro für die Autoversicherung und die Hundeversicherung schlägt auch einmal jährlich mit 100 Euro zu Buche. Das muss doch günstiger gehen?
Und ob das günstiger geht. Noch dazu müssen Sie keine Einschränkungen bei all jenen Deckungen in Kauf nehmen, die für Sie selbst am wichtigsten sind. Das einzige, was Sie aufwenden müssen ist etwas Zeit, um Ihre derzeitige Polizze mit anderen Angeboten bzw. alle Anbieter miteinander zu vergleichen. Hierzu müssen Sie lediglich auf den Vergleichsrechner der gewünschten Sparte klicken und die benötigten Angaben eintragen. Wenn Sie dann einen passenden Anbieter gefunden haben, kann schnellstmöglich für Sie ein kostenfreier Wechsel durchgeführt werden.
Mit ein wenig Zeitaufwand können Sie so die unterschiedlichen Tarife abgleichen und sich für das perfekte Produkt entscheiden. Denn gerade im Versicherungsbereich ist die Spanne enorm groß und somit auch eine Ersparnis von bis zu 1000 Euro möglich.

Energiekosten sofort reduzieren

Natürlich sind Vorsätze wie „Ich verbrauche kommendes Jahr weniger Energie“ schnell gefasst. Doch was, wenn der Winter dieses mal wieder bis März anhält? Muss dann gefroren werden?
Wir empfehlen auf jeden Fall, soviel Strom und Gas wie möglich einzusparen. Das kann vor allem auch durch energieeffiziente Geräte und Energiesparlampen ohne weitere Einschränkungen rasch geschehen.
Jedoch kann sofort mit der Reduktion von Energiekosten, vollkommen unabhängig von Witterung und den Einsparmöglichkeiten bei Strom und Gas, gestartet werden. Dazu müssen lediglich die derzeitigen Strom- und Gastarife verglichen werden. Wenige Daten in die Energie-Vergleichsrechner eingeben, dann erhalten Sie sofort alle möglichen Lieferanten. Und die Unterschiede zu den Grundversorgern sind manchmal enorm! Der Wechsel wird wie bei der Versicherung für Sie schnellstmöglich und kostenfrei durchgeführt.

Weitere Sparmöglichkeiten

Sie werden sehen, eine intensivere Beschäftigung mit dem Thema „Sparen“ wird bald weite Kreise ziehen. Es gibt nämlich noch so viele weitere Möglichkeiten Geld auf die Seite zu legen.
So bieten sich auch Fixbeträge wie Tank- oder Handykosten an, reduziert zu werden. Recherchieren Sie einfach ab und an wo Sie sonst noch sparen können, und nehmen Sie sich nur diese Recherche als Vorsatz mit ins Jahr, das Sparen kommt dann von ganz alleine hinzu. Wichtig in diesem Zusammenhang: Oft findet sich das größte Einsparpotential genau dort, wo es anfänglich nicht offensichtlich erscheint!

Das Ersparte richtig anlegen

Sobald Sie erste Erfolge haben, werden Sie sich wiederum damit auseinandersetzen müssen, das Ersparte effektiv weiterzuverwenden. Oder aber Sie möchten dieses Geld sogar mit anderen Rücklagen gemeinsam anlegen.
Um nicht Mitte des Jahres stressvoll planen zu müssen können Sie sich gleich zu Beginn des Jahres damit auseinandersetzen, wie genau das Geld quasi von alleine möglichst viel mehr werden soll. Es empfiehlt sich dazu, regelmäßig Sparzinsen zu vergleichen. Oder aber Sie vergleichen die Effektivzinsen Ihres Sparbuchs mit einem Bausparer, um festzustellen, was für Sie am meisten Sinn macht, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Wenn Sie gleich zu Beginn des Jahres Ihre Finanzen so zu optimieren beginnen, ist der beste Start in ein Jahr voll mit Ersparnissen gelegt. Und mit diesem ersten Erfolgserlebnis im Hinterkopf können Sie dann voller Energie all Ihre anderen Neujahrsvorsätze in Angriff nehmen.

Foto: DOC RABE Media - Fotolia.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback