Handy-Akku schnell leer? Mit diesen 5 Tricks hält Ihr Smartphone länger durch!

Verfasst am 14.03.2016


Erst vor Kurzem aufgeladen, aber trotzdem schon wieder nur 6 % Akku! Ist auch Ihr Handy-Akku schnell leer? Mit diesen 5 Tipps und Tricks hält er bald länger!

Handy-Akku schnell leer?!

1) Energiesparmodus nutzen

Alle gängigen Smartphones bieten einen Energiesparmodus und bei einigen Herstellern kann sogar selbst bestimmt werden ab welchem Akkustand dieser automatisch aktiviert wird. Nutzen Sie diese Funktion! Dank automatischer Anpassungen wie verringerte Bildschirm-Helligkeit und deaktivierte Synchronisierung hält der Akku länger!

2) Auch mal offline sein

Sie wollen oder können mal nicht erreichbar sein? Dann schalten Sie besser den Offline- bzw. Flugmodus auf Ihrem Handy ein. Der Modus spart ordentlich Akku, denn er deaktiviert die Verbindung. Damit können Sie weder Anrufe noch Nachrichten bekommen – das bietet sich zum Beispiel in der Nacht ein, wenn Sie das Handy nur für den Wecker benötigen.

3) Energiefresser nur bei Bedarf aktivieren

Sie wollen nicht vollkommen offline sein? Dann achten Sie darauf, dass Sie die Verbindungen deaktivieren, die Sie gerade nicht brauchen. Ständig aktiviertes GPS, Bluetooth und WLAN ziehen den Akku nämlich heimlich, auch wenn Sie gerade nicht aktiv genutzt werden. So sucht das Handy beispielsweise unterwegs ständig Drahtlosnetzwerke in der Nähe, wenn das WLAN aktiviert ist – das kostet unnötig Strom, kann aber einfach umgestellt werden.

4) Beenden statt minimieren

Ähnliches gilt auch für Apps, denn diese laufen oft im Hintergrund unbemerkt weiter. Wenn Sie eine App schließen, ist sie also meist nur minimiert und nicht komplett beendet. Im Task-Manager bzw. App-Übersicht können Sie die Programme tatsächlich schließen und so für eine längere Akkulaufzeit sorgen!

5) App-Einstellungen verändern

Noch ein Tipp zum Thema Apps: Diese werden in der Regel automatisch upgedatet, worunter der Akku leidet! Deaktivieren Sie deshalb im App-Store automatische App-Updates, um das zu vermeiden – die gewünschten Updates können Sie einfach später zu einem passenderen Zeitpunkt nachholen. Bei den meisten Apps kann außerdem die Aktualisierungshäufigkeit angepasst werden. Das heißt, dass festgelegt werden kann, in welchem Intervall Nachrichten oder ähnliches abgerufen werden sollen. Je seltener die App synchronisiert wird, desto länger hält der Akku!
Foto: shutterstock.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback