Mit dem Auto in den Urlaub: Die Grüne Karte

Verfasst am 12.07.2017


Wussten Sie, dass es in einigen Ländern Pflicht ist, die Grüne Versicherungskarte bei einer Einreise mit dem Auto vorzuweisen? Aber sogar in bestimmten Ländern, in denen es nicht verpflichtend ist, ist es sehr zu empfehlen diese dabei zu haben! Was Sie über die Grüne Karte wissen müssen und wie Sie mit dem Auto sicher durch den Urlaub kommen, erfahren Sie hier!

Grüne Karte Auto

Grüne Karte für’s Auto in EU ratsam

Das KFZ-Kennzeichen mit blauem EU-Symbol sollte eigentlich innerhalb der EU-Staaten, Island und Schweiz als Bestätigung für eine ordnungsgemäße Versicherung genügen – in der Praxis ist das aber oft nicht der Fall. Bei Kontrollen im Ausland wird immer noch häufig die Grüne Versicherungskarte verlangt. Das ist der international anerkannte Nachweis, dass Ihr Auto haftpflichtversichert ist. Es ist ratsam, die Grüne Karte kostenlos bei Ihrem Versicherungsanbieter in Österreich anzufordern und immer mitzuführen, wenn es mit dem Auto auf eine Auslandsreise geht. Haben Sie bereits länger eine Grüne Karte, sollten Sie noch rechtzeitig vor der Abreise überprüfen, ob sie noch gültig ist, um gegebenenfalls eine neue anzufordern.

Vorsicht in Ländern außerhalb der EU!

In Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Moldawien, Ukraine und Weißrussland ist die Mitnahme der Grünen Karte vorgeschrieben. Bei der Einreise in das jeweilige Land wird bereits bei der Grenzkontrolle nach der Versicherungskarte gefragt. Sollte diese sich nicht mehr im Geltungszeitraum befinden, das Länderkürzel nicht korrekt eingetragen oder die Karte nicht mitgeführt worden sein, muss direkt an der Grenze eine kostenpflichtige Grenzversicherung abgeschlossen werden.

In der Tschechischen Republik und Serbien sind die Kontrollen übrigens sehr streng, obwohl keine Grüne Karte mehr benötigt wird. Auch hier wird empfohlen, immer eine dabei zu haben! In Kosovo ist die Grüne Karte für’s Auto generell nicht gültig und es muss hier unbedingt eine Grenzversicherung abgeschlossen werden. Diese gilt für den Zeitraum des Aufenthalts und kann leider auch so einiges kosten.

Die große Grüne Karte

Sie reisen in den Iran, nach Israel, Marokko, Russland, Tunesien oder in die Türkei? Dann genügt eine Grüne Karte leider nicht und Sie müssen bei der Versicherung eine große Grüne Karte für Ihr Auto beantragen. Diese ist für die Dauer der Reise in dem jeweiligen Land gültig und die Preise für die Versicherungskarte variieren von Land zu Land. Die Kosten sind außerdem von der Reisedauer abhängig und die Versicherungsprämie erhöht sich für die Zeit der Reise.

Es könnte sich aber lohnen eine Grenzversicherung abzuschließen, da diese sogar in einigen Fällen günstiger ist als die große Grüne Karte. Daher sollten Sie sich vor der Reise genau informieren, welche Versicherungskarte Sie benötigen und wie teuer eine Grenzversicherung in dem jeweiligen Land ist. Bedenken Sie dabei, dass die Grenzversicherung sehr geringe Deckungssummen als Nachteil hat.

Deckung der Autoversicherung beachten

Haben oder möchten Sie eine KFZ-Kaskoversicherung? Dann informieren Sie sich noch genau darüber welche Länder und welcher Schutz darin inkludiert sind. Bei einer Reise in die Türkei deckt die Kaskoversicherung im asiatischen Teil häufig nicht mehr, daher müsste für den Versicherungsschutz außerhalb Europas eine Zusatzprämie bezahlt werden.

Aber egal ob Kasko- oder Haftpflichtschutz: Durch die Wahl der passenden Autoversicherung können Sie bis zu 700 Euro im Jahr sparen! Ganz bequem im Vergleichsrechner für Autoversicherungen Anbieter online vergleichen, Versicherung wechseln oder abschließen. So einfach bleibt Ihnen auch für den Urlaub mehr im Börserl! Foto: shutterstock.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs3