Zinsbandbreiten

Häufig bewerben Banken ihre Kreditangebote und die zugehörigen Konditionen mit Angabe einer Bandbreite für den Zinssatz. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Mindest- und einen Maximalzinssatz. Gelegentlich wird auch nur ein Mindestzinssatz angegeben und die Obergrenze bleibt offen. Das bedeutet, dass abhängig von der Bonitätseinschätzung durch die Bank der exakte Zins irgendwo innerhalb dieser Bandbreite festgesetzt wird. Je besser die Bonität, desto eher erhält man einen Zinssatz nahe dem Minimum. Bei einer schlechteren Bonität ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass nur ein relativ hoher Zins, bis hin zum Maximum, vergeben wird.

Im Kreditvergleich auf durchblicker finden Sie sowohl Angebote mit feststehenden Zinssätzen als auch solche mit Mindestzinsen bzw. Bandbreiten. Bei ersteren erhalten Sie bei hinreichend positiver Bonität genau den Kredit mit dem exakten Zins. In den beiden letzteren Fällen kann das konkrete Angebot je nach Bonitätsbewertung ab dem Minimum oder darüber liegen. Es lohnt sich jedenfalls, bei mehreren verschiedenen Banken Kreditanfragen zu stellen und anschließend die konkreten Angebote zu vergleichen, zumal die Anfragen in wenigen Minuten und mit wenig Aufwand verschickt werden können.

Weiterführende Informationen:


Ratenkreditvergleich

Zinsen online vergleichen und bequem von zu Hause Sparangebot abschließen


Feedback