Zinsrisiko

Das Zinsrisiko eines Hypothekarkredits oder Bauspardarlehens besteht in der Erhöhung des Referenzzinssatzes, welcher der Finanzierung zu Grunde liegt und das durch diese Verteuerung der monatlichen Rate die laufende Rückzahlung an die Bank oder Bausparkasse nicht mehr gewährleistet ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Zinsrisiko abzusichern. Sie können sich beispielsweise für eine fixe Verzinsung über eine bestimmte Laufzeit entscheiden, sich für ein Bauspardarlehen mit einer automatischen Zinsobergrenze von 6% entscheiden oder bei einer variablen Verzinsung eine Zinsabsicherung über einen Zinscap ins Auge fassen.

Weiterführende Informationen:


Immobilienfinanzierung

Insgesamt acht Kreditrechner unterstützen Sie bei der Finanzierungsentscheidung.


Feedback