Bitte aktivieren Sie Javascript!
Sie verwenden einen alten Browser. Um alle durchblicker Funktionalitäten zu nutzen verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser zB. Microsoft Edge

01 / 30 60 900

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

10 Geldspartipps für Österreich

Einfache Tipps & Tricks fürs Haushaltsbudget
  • Überblick verschaffen und Bewusstsein für die eigenen Ausgaben stärken – so identifizieren Sie Ihr individuelles Sparpotenzial
  • Sparen beim Einkaufen: mit diesen einfachen Tipps bleibt bei Lebensmitteleinkauf & Online Shopping mehr auf dem Konto
  • Ob Strom & Gas, Internet, oder Umschuldung – mit dem Anbieterwechsel kann man oft schnell & einfach bei den Fixkosten Geld sparen
Zu den Spartipps

1. Stromkosten senken

Oft sind es Geräte im Dauerbetrieb, wie Kühlschrank oder Geschirrspüler aber auch der Elektroherd, die den Stromverbrauch und die damit verbunden Kosten in die Höhe treiben. Mit diesen 4 einfachen Tipps können Sie schnell und einfach bei den Stromkosten einsparen.

  • Verbrauch reduzieren

    Weniger Verbrauch senkt natürlich die Stromkosten. Zum Beispiel sollte die Waschmaschine nur bei voller Ladung oder der Geschirrspüler eingeschalten werden, wenn dieser tatsächlich voll ist. Auch der Wechsel auf LED-Leuchtmittel kann helfen, den Stromverbrauch zu reduzieren. Achten Sie auch darauf, dass Sie im Winter richtig lüften und im Sommer richtig kühlen.

  • Energieeffiziente Geräte nutzen

    Altgeräte wie Kühlschrank, Gefriertruhe oder Elektroherd können ebenfalls für einen hohen Stromverbrauch verantwortlich sein. Hier kann es sich lohnen, auf ein energieeffizientes Gerät umzusteigen. Auf topprodukte.at können Sie Geräte entsprechend Stromverbrauch und Energieeffizienz vergleichen.

  • Anbieter wechseln

    Besonders einfach lassen sich die jährlichen Stromkosten mit einem Anbieterwechsel reduzieren. Wenn Sie Ihren Stromanbieter noch nie gewechselt haben, dann beziehen Sie Ihren Strom vermutlich über den regionalen Anbieter – hier kann sich ein Anbieterwechsel besonders lohnen. Je nach Bundesland und Verbrauch kann die Ersparnis unterschiedliche hoch ausfallen:

Strom Einsparpotenzial Österreich
Entwicklung max. Einsparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigeren Stromanbieter nach kWh Jahresverbrauch
  • Förderungen & Unterstützungen

    Zusätzliche Unterstützungen kann auch der jährliche Heizkosten Zuschuss bringen. In Österreich wird der Heizkostenzuschuss auf Länderebene geregelt, daher gibt es hier unterschiedliche Fristen und Zuschussgrenzen zu beachten.

     

    Für einkommensschwache Haushalte gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit für die Befreiung der Ökostrompauschale. Wer diese Befreiung in Anspruch nehmen kann, wird auch von den GIS-Gebühren befreit.

2. Sparen bei Internet, Handy & Fernsehen

Unlimitiertes Internet, hohe Internet Geschwindigkeit, Fernsehen mit möglichst vielen Sendern in HD – die Ansprüche an das Telekomangebot können vielfältig sein, noch vielfältiger ist die Zahl der am Markt verfügbaren Angebote. Machen Sie den online Anbietervergleich und finden Sie so in wenigen Minuten günstige Angebote für Internet, Handy & Co.

3. Weniger Geld beim Einkaufen ausgeben

Die monatlichen Ausgaben für Lebensmittel sind uns oft gar nicht bewusst. Hier gibt es keine monatliche Sammelrechnung, die uns auf die Gesamtkosten aufmerksam machen würde. Auch das Bezahlen mit der Bankomatkarte führt dazu, dass wir meist gar nicht merken, wie viel wir für den Lebensmitteleinkauf ausgeben. Mit diesen einfachen Spartipps können Sie bei den monatlichen Kosten für Lebensmittel einfach und effektiv einsparen:

  • Einkaufsliste schreiben: eine Einkaufsliste spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit: so wissen Sie genau, welche Lebensmittel Sie einkaufen wollen und müssen nicht zwischen den Regalen überlegen, was Sie noch alles brauchen

  • Hungrig einkaufen vermeiden: mit leerem Magen shoppt es sich im Supermarkt leichter und die Wahrscheinlichkeit der Impuls Käufe steigt

  • Mindesthaltbarkeitsdatum hinterfragen: bevor Sie abgelaufene Lebensmittel aus dem Kühlschrank entsorgen, prüfen Sie diese! Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt nur das Datum an, bis wann das Produkt mindestens haltbar ist, bedeutet aber gleichzeitig nicht, dass das Produkt nicht mehr genießbar ist

  • Diskonter nutzen

  • Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung (Food Waste) nutzen

4. Beim Online Shopping sparen

Große Auswahl, einfaches mit „1-Klick-bestellen“ und versandkostenfreie Lieferung – da online Shopping besonders praktisch und bequem ist, gibt man hier schnell unbewusst viel Geld aus. Mit diesen zwei einfachen Grundregeln können Sie beim online Shoppen einfach Geld sparen:

Monatliches „Shopping Budget“

Setzen Sie sich ein monatliches „Shopping Budget“ für mehr Kostenkontrolle. Vor allem beim Bezahlen mit Kreditkarte wird oft erst mit der Abrechnung im nächsten Monat klar, wie viel man in Summe beim Online Shopping ausgegeben hat. Führen Sie eine monatliche Liste, wo Sie Ihre Ausgaben vermerken. So haben Sie immer im Blick, ob Ihr Budget bereits ausgereizt ist.

Kreditkarten / Bezahldaten nicht automatisch speichern

Ohne das Speichern Ihrer Bezahldaten setzen Sie sich zusätzlich eine Hürde beim schnellen online Bestellen und überdenken eventuell nochmal, ob Sie das gewünschte Produkt tatsächlich benötigen.

6. Versicherungs­kosten optimieren

Hat man eine Versicherung abgeschlossen, ist man meist froh, wenn man sich nicht mehr mit dem Thema auseinandersetzen muss. Aber auch bei Versicherungen gibt es Einsparpotenzial. So können beim Wechsel der Autoversicherung bis zu 700 Euro eingespart werden. Aber auch bei klassischen Versicherungsprodukten wie der Haushaltsversicherung lohnt sich der Vergleich. Vor allem bei der Haushaltsversicherung empfiehlt sich auch der Polizzen-Check, um mögliche Unter- oder Überversicherungen aufzudecken.

durchblicker-versicherung_d4hmpa

durchblicker - Tipp

Prüfen Sie auch, welche Versicherung für Sie überhaupt relevant ist. Je nach Lebenssituation und persönlichen Bedürfnissen kann der Versicherungsbedarf sehr unterschiedlich ausfallen. Mit dem online Versicherungscheck können Sie mit 15 kurzen Fragen herausfinden, welche Versicherung(en) Sie brauchen.

7. Unnötige Abonnements kündigen

Netflix, Amazon Prime, Mitgliedschaft im Fitness Studio, das ein oder andere Zeitungsabonnement, der Sportkurs, … einzeln betrachtet wirkt eine Mitgliedschaft für 10-20 Euro doch gar nicht so teuer. Aber in Summe machen viele Mitgliedschaften und Abonnements schnell einen großen Anteil der Ausgaben aus. Mit diesem 4-Schritte Plan können Sie Ihre Ausgaben für Freizeit & Entertainment schnell optimieren und so monatlich Geld sparen:

  • Schreiben Sie alle Mitgliedschaften & Abonnements mit den entsprechenden monatlichen Kosten auf

  • Überlegen Sie, wie häufig Sie die Mitgliedschaft nutzen

  • Kündigen Sie Mitgliedschaften, die Sie wenig bis gar nicht nutzen und sparen Sie so Monat für Monat Geld

  • Haben Ihre Mitgliedschaften eine Mindestvertragsbindung? Dann setzten Sie sich Erinnerungen, damit Sie nicht genutzte Verträge ehestmöglich kündigen können und nicht darauf vergessen!

So funktioniert's

8. Kreditkosten reduzieren

Ob Abschluss eines neuen Kredits oder bei Tilgung eines laufenden Kredits: in beiden Fällen können Sie Geld sparen. Während beim Neuabschluss der Kreditvergleich hilft, um die optimale Finanzierung mit niedrigen, monatlichen Raten zu finden, kann die Kredit Umschuldung die laufenden Kreditraten deutlich reduzieren.
Zum Kreditrechner

9. Beim Reisen sparen

Auch beim Reisen können Sie einfach Kosten sparen, vor allem die Ausrüstung und Vorbereitung kann hier eine wesentliche Rolle spielen. Mit diesen Tricks können Sie schnell und effektiv Kostenfallen beim Reisen vermeiden:

  • Egal ob mit Zug, Bus, Flugzeug oder Auto: nehmen Sie sich für Ihre Reise eine Jause mit – so sparen Sie sich teure Snacks. Auch das Mitnehmen einer Trinkflasche ist empfehlenswert, auch wenn Sie mit dem Flugzeug reisen! Oft gibt es Möglichkeiten, Trinkflaschen kostenlos mit Wasser aufzufüllen und das schont die Geldbörse.

  • Die Vorfreude auf den Urlaub oder den nächsten Städtetrip ist besonders groß. Umso größer kann die Enttäuschung sein, wenn die Reise ins Wasser fällt und storniert werden muss. Hier lohnt es sich vorzusorgen – mit einer Stornoversicherung können Sie sich absichern und so auch bei Absage der Reise Geld zurückholen.

  • Sie verreisen mehrmals im Jahr und möchten bei Ihrer Reise gegen Gepäckverlust & Stornogebühren abgesichert sein? Dann optimieren Sie Ihre Reiseversicherungen mit einem Jahresvertrag – dieser ist für Vielreisende oft günstiger, anstatt für jede Reise eine eigene Versicherung abzuschließen.

10. Kostenüberblick verschaffen

Bezahlen mit Kredit- und Bankomatkarte, PayPal, Apple Pay, Google Pay, etc. – durch die große und wachsende Zahl an online Bezahlmethoden wird es immer schwieriger, den Überblick über die Ausgaben zu behalten. Um mehr Transparenz in sein Ausgabeverhalten zu bringen, kann es helfen, ein Ausgabe-Tagebuch zu führen. Notieren Sie sich für ein bis zwei Monate Ihre Ausgaben. So können Sie (kostenintensive) Gewohnheiten identifizieren und diese versuchen, durch kostenschonende Alternativen zu ersetzten.

Beispiel 1

Kaufen Sie zum Beispiel mehrmals die Woche Lebensmittel? Versuchen Sie, Ihren Einkauf auf 1x in der Woche zu beschränken. So planen Sie besser voraus, sparen Zeit und auch Geld: denn, wenn Sie immer nur ein paar Lebensmittel pro Einkauf bezahlen, dann wirken die Ausgaben nicht besonders hoch. Besorgen Sie aber alles auf einmal, dann erkennen Sie recht schnell und einfach, wie viel Sie tatsächlich für Lebensmittel ausgeben.

Beispiel 2

Hinterfragen Sie Ihre laufenden Fixkosten: Strom, Gas, Internet, Handy, Versicherung – man gewöhnt sich schnell an diese immer wiederkehrenden, monatlichen Rechnungen und ist froh, wenn man sich nicht weiter damit auseinandersetzen muss. Aber gerade bei den Fixkosten schlummert oft großes Einsparpotenzial – daher: hinterfragen Sie Ihre Fixkosten, nutzen Sie die praktischen online Vergleiche und sparen Sie so Monat für Monat bares Geld.

durchblicker - Tipp

Noch mehr Tipps zum Fixkosten senken finden Sie in der durchblicker Serie Fixkosten senken – leicht gemacht. Sie wollen wissen, wie Sie im nächsten Jahr sparen können? Dann entdecken Sie jetzt den durchblicker Sparguide für 2021!

Österreichs größtes Tarifvergleichsportal

Entdecken, vergleichen & durchblicken

Neuigkeiten im Blog

News zu Fixkosten & Spar­potenzial

Auto Pickerl 2021: Kosten vergleichen und sparen
Unter- und Überversicherung vermeiden: So schätzen Sie den Wert Ihres Hausrats richtig ein
Hagelschaden am Auto: Wann zahlt die Kfz-Versicherung?
Mit dem Auto in den Urlaub – das sollten Sie beachten
Wohnung kühlen ohne Klimaanlage: Tipps für heiße Sommertage!
Checkliste: 10 Tipps für Ihre Immobilienfinanzierung
3 Gründe, warum sich eine Kreditumschuldung lohnt

Transparenz für unsere Kunden

Wie wir arbeiten

Breiter Marktvergleich
Objektiv & unabhängig
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser Service & anonymer Vergleich
Aussagekräftige Vergleichs­ergebnisse
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?