Bitte aktivieren Sie Javascript!

01 / 30 60 900

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Sparrechner für Österreich

Sparprodukt auswählen, gewünschte Sparrate festlegen und Zinsertrag berechnen:
Branchensieger finanzen
Jetzt vergleichen
  • In wenigen Sekunden vergleichen
  • Zinsen im Überblick
  • Gewünschtes Sparprodukt auswählen
  • In wenigen Sekunden vergleichen
  • Zinsen im Überblick
  • Gewünschtes Sparprodukt auswählen

Einfach erklärt

Wie funktioniert der Sparrechner?

Mit dem online Sparrechner können Sie einfach online berechnen, welche monatliche Sparrate zu welchem Zinsertrag führt. Dafür werden im durchblicker Rechner die Sparprodukte von unterschiedlichen Banken verglichen – je nach Zinssatzhöhe, Kontoführungsgebühren und Zinssatzform variieren die Sparerträge. Sie können (optional) eine Einmaleinlage eingeben, die gewünschte, monatliche Sparrate sowie die Laufzeit des Sparplans. Wenn die monatliche Sparrate gleich bleibt, spricht man auch von einer konstanten Sparrate.

Wichtige Begriffe im Überblick:

  • Kapitalertragssteuer

    Die Kapitalertragssteuer ist auch bei Sparerträgen abzuführen und beträgt 25% der Zinsen. In diesem Zusammenhang wird auch die jährliche Rendite vor KEST und nach KEST angegeben. Mit Rendite wird die Effektivverzinsung der Kapitalanlage bezogen auf ein Jahr vor bzw. nach KEST Abzug bezeichnet. Effektive Zinsen berücksichtigen den Zinsertrag sowie auch etwaige Kosten (z.B. Kontoführungsgebühr). Daher entspricht der nominale Sparzinssatz nicht unbedingt auch dem Effektivzinssatz.

  • Zinsertrag

    Mit dem online Sparrechner berechnen Sie den Zinsertrag für eine bestimmte, monatliche Sparrate für eine von Ihnen bestimmte Laufzeit. Der Zinsertrag ergibt sich aus den Zinsen für die Kapitaleinlage, abzüglich KEST und Kontoführungsgebühren. Wird der Sparbetrag um den jährlichen Zinsertrag aufgestockt, dann erhalten Sie Zinsen für Ihre Zinsen, man spricht also von Zinseszins bzw. dem Zinseszinseffekt.

  • Zinssatz

    Ausschlaggebend für den Ertrag beim Sparen ist natürlich die Höhe des Zinssatzes sowie die Zinssatzform (variabler vs. fixer Zinssatz). Der variable Zinssatz ist zum Beispiel an einen Referenzzinssatz gebunden. Das bedeutet, wenn der Referenzzinssatz sinkt, dann sinkt auch der Sparzinssatz; steigt der Referenzzinssatz, dann steigt auch der Sparzins. Meistens wird der Euribor als Referenzzinssatz herangezogen. Der Euribor wiederum orientiert sich an den EZB-Leitzinsen. Einer dieser Leitzinssätze wurde 2014 in den negativen Bereich gesenkt und es trat das Phänomen der Negativzinsen auf. Die Entscheidung aus einem OGH-Urteil gibt klar vor, dass Sparzinsen in Österreich nicht unter null Prozent fallen können, das bedeutet, für ein Sparkonto werden auch keine Negativzinsen verrechnet.

     

    Bei den Sparprodukten der unterschiedlichen Banken können am Anfang auch so genannte Startzinsen geboten werden – diese sind etwas attraktiver als der Nominalzinssatz und wirken sich vor allem bei einer Einmaleinlage vorteilhaft aus.

  • Sparziel

    Wenn Sie Kapital für ein bestimmtes Vorhaben ansparen möchten, dann bestimmt dieses Vorhaben Ihr Sparziel. Wollen Sie zum Beispiel für ein Auto ansparen, dann überlegen Sie sich, wie viel Kapital Sie für Ihren Wunsch in Zukunft benötigen werden. Die Höhe des Sparziels bestimmt wiederum wie viel Sie monatlich zur Seite legen sollten, um Ihren Wunsch bei Laufzeitende dann auch erfüllen zu können.

     

    Ihr Sparziel und Ihre persönliche Situation bestimmen, welches Sparprodukt am besten zu Ihnen passt. Wir haben die Besonderheiten der Sparprodukte zur besseren Orientierung für sie zusammengefasst:

Sparprodukt
Sicherheit
Flexibilität
Rendite
hoch
Kapital täglich verfügbar
bessere Konditionen als Girokonto
hoch
längere Kapitalbindung
Kapitalbindung ermöglicht bessere Konditionen als Tagesgeldkonto
hoch (staatliche Prämie)
Laufzeit von 6 Jahren
bessere Konditionen als Sparbuch, Möglichkeit für späteres Bauspardarlehen

Wissenswertes zum Sparrechner

Häufige Fragen

  • Was kann man mit dem Sparrechner berechnen?

    Mit dem Sparrechner können Sie den Zinsertrag für eine gewünschte Laufzeit und einer gewünschten, monatlichen Sparrate, einfach online berechnen. Auch eine Ersteinlage kann im Sparrechner berücksichtigt werden. Im Detailergebnis werden für Sie Ihre Sparleistung, Ihre Zinsen, die Kapitalertragsteuer sowie die Rendite vor und nach KEST berechnet.

  • Was ist ein Sparplan?

    Ein Sparplan ist eine Möglichkeit, um für das Alter, für die Familiengründung, für eine Ausbildung oder ein anderes, beliebiges Vorhaben vorzusorgen – es soll also über einen längeren Zeitraum laufend eine größere Summe angespart werden.

  • Was ist die Sparrate?

    Als Sparrate wird jener Betrag bezeichnet, den Sie monatlich auf Ihr Sparkonto einzahlen möchten. Das bedeutet, Ihre Kapitalanlage erhöht sich monatlich um die Sparrate (Sparbetrag). Die Sparleistung wiederum bezeichnet das angesparte Kapital am Ende der Laufzeit ohne Zinsertrag. Bei der Sparleistung werden sowohl die monatlichen Sparraten aus auch eine eventuelle Ersteinlage berücksichtigt. Das Sparguthaben nach Laufzeitende inkludiert die Sparleistung inklusive Zinsen abzüglich KEST und Kontoführungsgebühren.

Österreichs größtes Tarifvergleichsportal

Entdecken, vergleichen & durchblicken

Neuigkeiten im Blog

News zu Sparprodukten & Fixkosten

Neues Online Sparkonto? Das sollten Sie jetzt über Online-Sparen und Zinsen 2021 wissen!
Geld sparen: Mit 4 Tipps bis zu 2.650€ sparen
Die 3 häufigsten Fehler beim Sparen
Mit 5 einfachen Tricks Fixkosten senken und sparen!
Fixkosten senken: Bei Girokonto, Kredit und Versicherungen sparen
Fixkosten senken und Geld sparen!
Sparformen: Möchten Sie mehr aus Ihrem Ersparten herausholen?

Unser Ratgeber für mehr Durchblick

Tipps zu Sparen & Zinsen

Transparenz für unsere Kunden

Wie wir arbeiten

Breiter Marktvergleich
Objektiv & unabhängig
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser Service & anonymer Vergleich
Aussagekräftige Vergleichs­ergebnisse
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?