Kosten pro Kilowattstunde

Wieviel kostet eine Kilowattstunde in Österreich?

Wissenswertes rund um den kWh-Preis lässt sich aus der Energiewechsel Studie 2017 ableiten:

  • Eine Kilowattstunde Strom kostet durchschnittlich 15 bis 18 Cent je nach Bundesland; eine Kilowattstunde Gas etwa 4 bis 6 Cent.
  • Der Gas- und Strompreis pro kWh hängt von Ihrem Netzgebiet, Ihrem Lieferanten und der Höhe Ihres Verbrauchs ab.
  • Die Preisunterschiede zwischen Energielieferanten sind eklatant. Durch den Anbieterwechsel können Sie merklich beim Kilowattstundenpreis sparen.
Jetzt vergleichen
mehr erfahren

Was beeinflusst den Kilowattstundenpreis?

Wie hoch der persönliche Strom- bzw. Gaspreis ist, hängt von vielen Einflussfaktoren ab. Die wichtigsten sind hier aufgezählt:

  • Netzgebiet: Je nachdem in welchem Bundesland sich Ihr Wohnsitz befindet, ist ein anderer Netzbetreiber für Sie zuständig. Die Netzgebühren variieren je nach Netzbetreiber.

  • Strom- bzw. Gastarif: Sie können selbst bestimmen über welchen Anbieter Sie Strom und Gas beziehen. Ähnlich wie im Mobilfunkbereich bieten Energieanbieter mehrere Tarife an, die preislich voneinander abweichen.

  • Je höher der Verbrauch, desto niedriger fällt im Normalfall der Preis pro Kilowattstunde aus. Das liegt einerseits daran, dass die Grundkosten weniger ins Gewicht fallen, und andererseits variieren die Preise je nach Verbrauch.

Kosten pro Kilowattstunde

Jedes Jahr wechseln in Österreich tausende Haushalte ihren Stromanbieter über durchblicker.at – auf Basis der Anbieterwechsel wurde im Energiewechsel-Report 2017 u.a. der durchschnittliche Kilowattstundenpreis ermittelt.

Stromkosten pro Kilowattstunde nach Bundesland

In der untenstehenden Grafik sehen Sie die Durchschnittswerte für den Jahresverbrauch, die Jahreskosten und den kWh-Preis für Strom gegliedert nach Bundesland: Eine Kilowattstunde Strom kostet 15 bis 18 Cent je nach Bundesland. Salzburg ist mit 18,5 Cent je kWh das Land mit den höchsten und Tirol mit 15,2 Cent das Land mit den niedrigsten Kosten. 

Die durchschnittlichen Kosten pro Kilowattstunde Strom belaufen sich abhängig vom Bundesland
auf etwa 15 bis 18 Cent.

Neben dem Kilowattstundenpreis sehen Sie in der obenstehenden Grafik auch den durchschnittlichen Jahresverbrauch und Jahrespreis je Bundesland. Während Kärnten die Spitze bei Verbrauch und Kosten bildet, ist Wien das Bundesland mit dem niedrigsten Verbrauch und den niedrigsten Kosten. Auf Platz 2 der höchsten Stromkosten liegt das Burgenland trotz eines relativ geringen Verbrauchs.

Gaskosten pro Kilowattstunde nach Bundesland

In der untenstehenden Grafik sehen Sie die Gaskosten pro kWh je Bundesland. Wien bezahlt mit 5,7 Cent am meisten pro kWh Gas, in Vorarlberg sind die kWh-Kosten mit 3,6 Cent am geringsten. Vorarlberg befindet sich zwar in Hinblick auf den Jahresverbrauch an der Spitze, jedoch zahlen Kärntner jährlich am meisten für Gas. Den geringsten Gasverbrauch gibt es in Wien.

Die Kosten pro Kilowattstunde Gas belaufen sich je nach Bundesland auf durchschnittlich
4 bis 6 Cent.

4 Tipps um Energiekosten zu reduzieren

Da Energiekosten einen beträchtlichen Anteil an den Fixkosten betragen können, empfiehlt es sich diesen Kostenpunkt genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir verraten Ihnen wie Sie monatlich weniger für Energie ausgeben:

  • Ein Heizungscheck senkt den Verbrauch und erhöht die Lebensdauer.

  • Eine gute Wärmedämmung verhindert, dass Wärme unnötig nach außen entweicht.

  • Wenn es draußen kalt wird, drehen viele die Heizung auf Maximum. Die eigenen Heizgewohnheiten zu überdenken und die Innenraumtemperatur bei maximal 18 Grad zu halten kann mehrere Prozent bei den Energiekosten sparen.

  • Die wahrscheinlich effektivste Methode zu sparen ist zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

Anbieterwechsel: So sparen Sie am effektivsten beim Kilowattstundenpreis

Wie hoch die Ersparnis durch einen Stromanbieterwechsel ausfällt, sehen Sie in folgender Grafik. Bei einem sehr geringen Verbrauch (unter 1.000 Kilowattstunden) sparten sich Herr und Frau Durchblicker laut der Energiestudie durchschnittlich 50 Euro, bei einem sehr hohen Verbrauch (über 8.000 Kilowattstunden) durchschnittlich 550 Euro.

Durchschnittlich betrug die Ersparnis für Strom 247 Euro im Jahr 2017.

Angesichts der steigenden Anzahl an Stromlieferanten und der kontinuierlichen Senkung der Energiepreise empfiehlt es sich einmal jährlich die Strompreise zu prüfen und gegebenenfalls Anbieter zu wechseln.

Die durchschnittliche Ersparnis bei den Gaskosten betrug 450 Euro im Jahr 2017.

In dieser Grafik sehen Sie wieviel sich Nutzer laut Energiewechsel Report durchschnittlich im Jahr 2017 durch einen Gasanbieterwechsel gespart haben. Bei einem sehr geringen Verbrauch (unter 4.000 Kilowattstunden) konnte man sich durchschnittlich 69 Euro sparen, bei einem sehr hohen Verbrauch (über 30.000 Kilowattstunden) sogar durchschnittlich 963 Euro.

Durchblicker.at - Tipp

Prüfen Sie in wenigen Minuten wieviel Ihr Haushalt bei der Stromrechnung sparen kann.

Stromanbieter vergleichen

Unser Versprechen

Objektiv und unabhängig
Breiter Marktvergleich
Aussagekräftige Vergleichsergebnisse
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser & anonymer Service
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen gerne.

01 / 30 60 900

01 / 30 60 900 - 9

Feedback
Jobs2