Bitte aktivieren Sie Javascript!

01 / 30 60 900 10

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Strompreis­erhöhung? Jetzt Anbieter vergleichen

Finden Sie im Strom Vergleich die passende Alternative mit günstigem Strompreis.
Personen im Haushalt
3 Personen
Branchensieger strom
Jetzt vergleichen
  • Strompreiserhöhung erhalten?
  • Stromanbieter online vergleichen
  • In 3 Minuten Tarif wechseln
  • Strompreiserhöhung erhalten?
  • Stromanbieter online vergleichen
  • In 3 Minuten Tarif wechseln

Einfach erklärt

Strompreis­erhöhung - was bedeutet das?

Werden die Kosten für die Strombeschaffung für den Stromanbieter teurer, dann kann sich das für Sie als Konsument in einer Strompreiserhöhung widerspiegeln. Grundsätzlich setzt sich der Strompreis aus den folgenden drei Komponenten zusammen:

  • Energiekosten

  • Netznutzungsentgelte

  • Steuern & Abgaben

Die Kosten für den gelieferten Strom, den Sie zu Hause nutzen, fallen unter Energiekosten. Momentan entfällt rund ein Drittel des Strompreises, den Sie als Verbraucher bezahlen, auf diese Energiekosten. Die restlichen zwei Drittel des Strompreises decken Kosten der Netznutzung sowie Steuern und Abgaben ab.

Kommt es nun zu einer Anhebung des Strompreises, dann werden die Energiekosten erhöht, während sich die anderen beiden Komponenten nicht im gleichen Ausmaß verändern. So kann es sein, dass die prozentuelle Energiepreiserhöhung höher ist, als der prozentuelle Anstieg beim Strompreis.

Praktische Tipps

Richtig reagieren bei der Strompreis­erhöhung

Wenn Ihr Stromanbieter sich entscheidet, den Strompreis zu erhöhen, dann muss er Ihnen die Preiserhöhung schriftlich mitteilen. So haben Verbraucher auch die Möglichkeit, auf eine Anpassung des Stromtarifs entsprechend zu reagieren. Sind Sie mit der angekündigten Erhöhung nicht einverstanden, so können Sie der Strompreiserhöhung schriftlich widersprechen.

Strompreiserhöhung – das kann ich tun:

  • Stromanbieter im Stromrechner vergleichen

  • Der Strompreiserhöhung schriftlich widersprechen

  • Zum günstigeren Stromtarif wechseln

Ihr Stromanbieter muss Ihnen 3 Monate Zeit geben, um einen alternativen Stromversorger zu finden. In dieser Zeit bezahlen Sie für Ihren Strom weiterhin den alten Preis ohne Preiserhöhung. Um einen neuen, günstigeren Anbieter zu finden, vergleichen Sie im durchblicker Strompreisrechner verfügbare Stromanbieter und deren Angebot. Sie benötigen hierzu nur den jährlichen Stromverbrauch sowie Ihre Postleitzahl. Praktischer Tipp: Ihren jährlichen Stromverbrauch in kWh finden Sie auf Ihrer Stromrechnung. 

Wechseln Sie zu einem neuen Strom Versorger, achten Sie auf einen möglichen Wechselbonus. Wird ein Wechselbonus angeboten, können Sie von einem noch höheren Ersparnispotenzial bei den Stromkosten profitieren.

durchblicker - Tipp

Ihr Anbieter kündigt eine Strompreiserhöhung an und Ihre Vertragsbindung ist noch nicht vorbei? Keine Sorge: bei einer Erhöhung des Strompreises seitens des Versorgers steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu. Sie können der Tariferhöhung schriftlich widersprechen und innerhalb von 3 Monaten zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Jetzt vergleichen

Sparen bei den Stromkosten

Strompreis­erhöhung vermeiden - geht das?

Viele Konsumenten wünschen sich bei der Wahl Ihres Stromtarifs auch Preissicherheit, wenn es um Veränderungen beim Strompreis geht. Daher gibt es auch Tarife mit einer sogenannten Preisgarantie oder “Garant-Tarife”.

  • Vorteil: Sie beziehen über einen bestimmten Zeitraum Ihren Strom zu einem fixen Preis. Sollte es eine Strompreiserhöhung in diesem Zeitraum geben, so profitieren Sie weiterhin vom garantierten Fixpreis Ihres Anbieters.

  • Dauer: je nach Tarifkonditionen kann die Preisgarantie 6 Monate oder bis zu 2 Jahre betragen. Achten Sie bei der Preisgarantie daher immer auf die Tarifdetails.

  • Im Vergleich: Im durchblicker Stromvergleich für Österreich können Sie zusätzlich bestimmen, ob Sie nur Tarife mit Preisgarantie vergleichen möchten. Garant-Tarife – wenn auch etwas teurer als Stromtarife ohne Preisgarantie – verschaffen Ihnen Sicherheit bei einer Preiserhöhung, denn Ihr Strompreis bleibt in der garantierten Zeit unverändert! 

Österreichs Bundesländer im Vergleich

Strompreise: Unterschiede in Österreich

Diese Übersicht zeigt, wie viel ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von rund 4.000 kWh im jeweiligen Bundesland in etwa für eine Kilowattstunde Strom bezahlt. Aktuell sind die durchschnittlichen Stromkosten in Kärnten mit 21 Cent pro Kilowattstunde am höchsten. Dahinter liegen die Steiermark, Oberösterreich und Niederösterreich, wo man für eine kWh Strom rund 20 Cent zahlt. 

Strompreis/kWh in Euro
Ersparnis inkl. Wechselbonus
0,19
220 €
0,21
180 €
0,20
260 €
0,20
240 €
0,19
170 €
0,20
210 €
0,17
130 €
0,16
120 €
0,19
220 €

Die Tabelle zeigt den durchschnittlichen Strompreis pro kWh in Euro sowie das durchschnittliche Einsparpotenzial bei einem jährlichen Strom Verbrauch von 4.000 kWh. Stand: Jänner 2020

Anbieter vergleichen lohnt sich

Wie das Ersparnispotenzial zeigt, können Familien in allen österreichischen Bundesländern von einem Stromwechsel profitieren, vor allem wenn ein Wechselbonus geboten wird. Besonders hoch ist das Sparpotenzial bei der Strompreisentwicklung in Niederösterreich, wo sich eine Familie rund 260 Euro beim Anbieterwechsel sparen kann. 

Eine Strompreiserhöhung kann je nach Anbieter variieren, denn um wieviel Prozent der Energiepreis erhöht wird, hängt vom Stromversorger ab. Die Strompreise von regionalen Standard Anbietern in Österreich liegen über den Durchschnittspreisen. Daher kann sich der Wechsel vom Standard Versorger zu einem alternativen Anbieter richtig bezahlt machen!

Warum gibt es Strompreiserhöhungen?

Der Strompreis in Österreich unterliegt oftmals starken Preisschwankungen und variiert zudem je nach Region und Anbieter. Die Gründe für diese unterschiedlichen Strompreise liegen zum Beispiel in steigenden Großhandelspreisen für Energie, die aus fossilen Quellen stammt. Während sich nicht nur die Kosten auf den Beschaffungsmärkten erhöhen, entstehen zum Teil auch zusätzliche Kosten durch teurere CO2 Zertifikate.

Auch die Entwicklungen, die im Zuge der Energiewende vorangetrieben werden, beeinflussen den Strompreis. Eine dieser Entwicklungen ist der geplante Kohleausstieg von Deutschland. Während der Wandel weg von nuklearen und fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energiequellen geht, sorgt dieser gleichzeitig für Unsicherheiten auf dem Strommarkt.  

Ein weiterer, wichtiger Einflussfaktor für die Strompreisentwicklung in Österreich ist zudem die Strompreiszonentrennung von Österreich und Deutschland. Die Auflösung des gemeinsamen Marktes sorgte für einen gestiegenen Großhandelspreis, der zum Teil auch an den Endverbraucher weitergegeben wurde.

Österreichs größtes Tarifvergleichsportal

Entdecken, vergleichen & durchblicken

Neuigkeiten im Blog

News zu Stromtarifen & Enerige

Heizkostenzuschuss: Alle Bundesländer im Überblick
Netzentgelte 2020: teurere Strom & Gasrechnung?
Geld sparen: Tipps für bis zu 2.650 Euro Ersparnis
Eigene Fixkosten senken & so eine Menge Geld sparen?
Diese Taktiken beim Energiewechsel machen Sinn
Energie sparen? Hier werden die Energiespar-Mythen aufgedeckt!
Die 10 größten Stromfresser: Wer sie sind & was Du dagegen tun kannst

Unser Ratgeber für mehr Durchblick

Tipps zu Strompreis & Co

Transparenz für unsere Kunden

Wie wir arbeiten

Breiter Marktvergleich
Objektiv und unabhängig
So einfach wie möglich abschließen
Kostenloser & anonymer Service
Aussagekräftige Vergleichs­ergebnisse
Ihre Zufriedenheit steht bei uns im Fokus

Sie haben noch Fragen?